.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsCD-Review N-ONecronomicon - Invictus

XXL-Rock Interviews:

Home

Scanner: The Judgement

scanner 2015Label: Massacre Records

Spielzeit: 55:01 Min.

Genre: Power/Speed Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 23. Januar 2015

 

The Scanner is back! Wer hätte es gedacht, dass Scanner, die Power/Thrash-Gruppe aus Gelsenkirchen, nochmal einen solchen Hammer auspacken? Die Band um das einzig verbliebene Gründungsmitglied Axel Julius hat es geschafft einen würdigen Nachfolger zu den glorreichen Alben der 80er, insbesondere dem Debüt „Hypertrace", zu schreiben. Mit „The Judgement" zeigen Scanner nämlich der Welt noch einmal wofür Edelstahl deutscher Prägung einmal stand: kraftvolle, vor Energie strotzende Speed-Granaten mit Ohrwurmrefrains und Riffgrossoffensiven.

Man lässt die eigene Vergangenheit genauso aufleben wie eben die frühen Tage der restlichen deutschen Speed-Metal Szene. Ganz frühe Helloween, Running Wild oder Blind Guardian lassen grüßen, doch verbinden Scanner hier diese 80er Authentizität im Songwriting mit einer fetten Produktion à la Primal Fear oder Iron Savior. Anders als diese beiden ist hier aber mehr als nur Heavy Metal Phrasen und Maiden-Gedächtnisriffs angesagt.

Übersongs wie ‚Warlord' oder ‚The Judgement' (was für eine Dampfwalze!) schüttelte man sich nämlich nicht mal in den 80ern mal eben aus dem Ärmel. Fette, schnelle Riffs, epische Strophen und ein herrlich melodischer, doch selten kitschiger Refrain als Höhepunkt; so sieht die Erfolgsformel bei Scanner aus und sie geht super auf. Natürlich ist nicht jeder Song ein Volltreffer doch gibt es derer genug um, in Kombination mit der Hammerstimme von Sänger Efthimios (der gruselig ähnlich klingt wie Originalsänger Michael Knoblich) und den flirrenden Gitarren von Axel Julius „The Judgement" zur absoluten Pflichtveranstaltung werden zu lassen! Nicht nur ein an sich tolles Album, sondern ein Statement, dass man die eigene Vergangenheit durchaus erfolgreich ins hier und jetzt transportieren kann! Willkommen zurück Jungs!

Ansgar Hastenpflug

XXL WertungXXL

Tracklist:

1. Intro
2. F.T.B.
3. Nevermore
4. Warlord
5. Eutopia
6. The Judgement
7. Batlle Of Poseidon 8. Pirates
9. Known Better
10.The Race
11. The Legionary

XXL-Tipp

XXL Tipp 0617 Stallionxxl

Das hörst Du Dir an:

Grave Pleasures - Motherblood

grave pleasures 2017xxl

Tele.S.Therion - Luzifers Abschied

Tele.S.Therion  Luzifers Abschiedxxl

Vassafor - Malediction

vassafor

Arroganz - Primitiv

arroganz 2017xxl

Discreation – End of Days

discreation 2017

Khazad-Dum: Garmadh

Khazad Dum

Satanize - Death Mass Execution (7")

Satanize Death Mass Executionxxl

Bonehunter - Sexual Panic Human Machine

BONEHUNTER Sexual Panic Human Machine

Pagan Altar - The Room Of Shadows

pagan altar 2017xxl

Cripper - Follow Me: Kill

Cripper FollowMeKill

Necrovorous - Plains of Decay

necrovorous coverxxl

The Haunted – Strength in Numbers

the haunted 2017xxl

Byzantine - The Cicada Tree

Byzantine  The cicada treexxl

Implore - Subjugate

implore 2017xxl

Blooming Carrions - Sparkling Rotten Dreams

Blooming carrions coverart

Oculus – The Apostate of Light

Oculus front for web

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

endseeker bambixxl

Blood inanta tourxxl

Rotting Christ admat live 2017xxl

satyricon tour 2017xxl

anathema tour 2017xxl

der weg einer tourxxl

discreation tour 2017xxl

the ruins of betourxxl

paradise lost tour 2017xxl

Solstafir admat EU 2017xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Hoh2018xxl

Zum Seitenanfang