.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsCD-Review U-VUnisonic - Light Of Dawn

XXL-Rock Interviews:

Home

Unisonic - For The Kingdom

UNISONIC - FOR THE KINGDOMLabel: earMusic/Edel

Spielzeit: 29:30 Min.

Genre: Hard Rock/Heavy Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 23. Mai 2014

 

Die Erwartungen waren immens hoch, als vor ein paar Jahren bekannt gegeben wurde, dass Kai Hansen und Michael Kiske erneut in einer Band vereint sein würden, die zudem noch von den nicht weniger beschlagenen Musikern Dennis Ward (Pink Cream 69), Mandy Meyer (Krokus, ex-Asia, ex-Gotthard) und Kosta Zafiriou (ehemals Pink Cream 69) komplettiert würde.
Der vorab veröffentlichte Song „Unisonic" weckte Hoffnungen, dass die Band an frühere Glanzzeiten anknüpfen könnte. Als das Debütalbum dann erschien, machte sich schnell Ernüchterung breit. Zu zahm und ideenlos präsentierten sich die Songs auf „Unisonic".
Am 25. Juli wird nun der Nachfolger erscheinen. Als Vorgeschmack veröffentlicht die Band Ende Mai eine EP, auf der sie neben vier Live-Songs und einem exklusiv auf dieser EP enthaltenden Stück immerhin eine Nummer vom kommenden Album vorstellen wird.

Und mit dieser wird die Platte auch gleich eröffnet.
„For the Kingdom" lässt sich gar nicht lange bitten und legt gleich mit einem fetten Riff und der Doublebass los. So schnell und heavy hat man Unisonic bisher noch nicht gehört und die Nummer weckt gleich gute Erinnerungen an frühere Hits der beiden Front-Hanseaten. Kiske macht einen gewohnt guten Job, hält sich aber noch ein wenig zurück. Dafür dürfen Mandy Meyer und der Hansen Kai im ausführlichen Soloteil mit schönen Gitarrenläufen glänzen. Die druckvolle Produktion von Dennis Ward lässt den Song zudem noch richtig gut zur Geltung kommen. Erneut ein starker Vorbote des kommenden Albums!
Der folgende Non-Album-Track „You Come Undone" fährt das Tempo etwas zurück, stampft aber nicht minder schwer nach vorne. Die Gitarren sind wieder sehr prominent und auch Kiske legt hier richtig los und überzeugt mit einigen gelungenen Gesangslinien. Die Soli werden mit etwas Rock & Roll angereichert und zum Schluss wird noch kurz Maiden zitiert. Nicht ganz so gut, wie das erste Stück, aber dennoch vielversprechend.
Danach folgen noch vier Live-Versionen von Songs des ersten Albums, aufgenommen beim „Masters of Rock"-Festival 2012 in Tschechien. Ohne große Unterschiede zu den Studioversionen und einem zu sehr in den Hintergrund gemischten Publikum erfüllen die Stücke wohl nur den Zweck, aus einer Single eine EP werden zu lassen. Verzichtbar.

Wie schon im Vorfeld des Debüts macht der vorab veröffentlichte Song richtig Spaß und schürt Erwartungen. „For the Kingdom" geht dabei noch stärker in die Heavy-Metal-Richtung und zeigt, was die Star-Truppe Unisonic zustande bringen kann. Und auch „You Come Undone" macht Hoffnung auf ein gelungenes Album, wenn das restliche Songmaterial gut genug ist, solch ein Stück auf die EP zu verbannen.
Als Single, exklusive der Liveaufnahmen, bekäme „For The Kingdom" locker ein dickes XL, als EP gibt es ein gutes L. Das Album darf kommen!

Christian Schrübbers

XXL-WertungL

Tracklist:

01. For the Kingdom
02. You Come Undone
03. Unisonic (live)
04. Never Too Late (live)
05. Star Rider (live)
06. Souls Alive (live)

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Revel in Flesh - Live From the Crypts of Horror

revel in flesh livexxl

Over The Voids - Over The Voids

Over The Voidsxxl

Black Capricon - Omega

blackcapricornxxl

No Amnesty - Psychopathy

NoAmnesty Psychopathy

Megalith Grave - From Effigies Past

megalithxxl

Marginal - Total Destruction

Marginal Albumartworkxxl

Asagraum - Potestas Magicum Diaboli

Asagraum2xxl

Minas Morgul - Kult

minas morgul kultxxl

Necrofulgurate - Putrid Veil

Necrofulguratexxl

Graceless - Shadowlands

Gracelessxxl

Draghkar - World unraveled

Draghkarxxl

Ensepulcher - No sanctity in death

Ensepulcherxxl

Coven - The Advent

Coven  The adventxxl

Pile of Excrements - Escatology

Pile of Excrementsxxl

Obscure Burial - Obscure Burial

obscure burial 2017xxl

Necromante - The magickal presence of occult forces

necromantexxl

Ice War - Ice War

ice war 2017xxl

Breaking Samsara - Light of a new beginning

Breaking Samsaraxxl

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

enslaved 2017 tourxxl

Solstafir admat EU 2017xxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang