.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteInterviews

The Stone im Interview

Die Serben gehören zu den europäischen Black Metal Urgesteinen und haben mit ihrem jüngsten Werk "Nekroza" wieder einmal ein großartiges Old School-Album abgeliefert. Wir schickten ein paar Fragen nach Belgrad und Kozeljnik, der Kopf der Band, war so freundlich uns ausführlich zu antworten:

the stone band

(Bildquelle: Metal-Promotion)

Weiterlesen: The Stone im Interview

Postmortem im Interview

Die Berliner Metal Urgesteine von Postmortem waren so freundlich uns mit ihrem neusten Longplayer „The Bowls of Wrath" wieder einmal gehörig den Schädel frei zu pusten! Zum Dank haben wir ihnen ein paar Fragen in die Hauptstadt geschickt, wo sie zwischen Brathähnchen und Stromgitarren die Zeit gefunden haben, uns mit ihren Antworten zu erfreuen:

postmortem-Photo credit- Kerstin Brummer

(Photo credit: Kerstin Brümmer)

Weiterlesen: Postmortem im Interview

Arroganz im Interview

Es sind nur knapp anderthalb Jahre vergangen und schon stehen Arroganz mit einem neuen Album in den Startlöchern. Ein Schnellschuss? Mitnichten, der neue Longplayer zeigt die Band aus Cottbus besser denn je. Mal schauen, was die Kollegen auf unsere Fragen so zu erzählen haben:

arroganz inti

 (Bildquelle: Band/Facebook)

Weiterlesen: Arroganz im Interview

Deserted Fear im Interview

Nach dem schon extrem feinen „My Empire" Album, legen Deserted Fear dieser Tage noch eins drauf und veröffentlichen mit „Kingdom of Worms" einen absoluten Kracher! Selbstmurmelnd, dass wir sie dazu (und zu dem geilsten Videoclip seit langem) mit ein paar Fragen belästigt haben!

desertedfear interview2014

(Bildquelle: Lisa Vanovitch)

Weiterlesen: Deserted Fear im Interview

Ophis im Interview

Endlich ist es soweit! So schön die letztjährige Compilation „Effigies of Desolation" auch war, so haben doch nicht nur meine Wenigkeit, sondern auch Heerscharen von Fans der norddeutschen Gothic/Death/Doom Formation Opis gewartet. Und das Warten hat sich gelohnt, „Abhorrence In Opulence" ist wie erwartet großartig geworden. Mal schauen, was die Kollegen so zu der langen Wartezeit, dem neuen Album und ihren musikalischen Einflüssen zu sagen haben!

ophis

(Bildquelle: SureShotWorx)

Weiterlesen: Ophis im Interview

Seite 12 von 13

Unterkategorien

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Revel in Flesh - Live From the Crypts of Horror

revel in flesh livexxl

Over The Voids - Over The Voids

Over The Voidsxxl

Black Capricon - Omega

blackcapricornxxl

No Amnesty - Psychopathy

NoAmnesty Psychopathy

Megalith Grave - From Effigies Past

megalithxxl

Marginal - Total Destruction

Marginal Albumartworkxxl

Asagraum - Potestas Magicum Diaboli

Asagraum2xxl

Minas Morgul - Kult

minas morgul kultxxl

Necrofulgurate - Putrid Veil

Necrofulguratexxl

Graceless - Shadowlands

Gracelessxxl

Draghkar - World unraveled

Draghkarxxl

Ensepulcher - No sanctity in death

Ensepulcherxxl

Coven - The Advent

Coven  The adventxxl

Pile of Excrements - Escatology

Pile of Excrementsxxl

Obscure Burial - Obscure Burial

obscure burial 2017xxl

Necromante - The magickal presence of occult forces

necromantexxl

Ice War - Ice War

ice war 2017xxl

Breaking Samsara - Light of a new beginning

Breaking Samsaraxxl

 

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

enslaved 2017 tourxxl

Solstafir admat EU 2017xxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang