.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsAzarath - In Extremis

Dehuman Reign: Ascending From Below

dehuman 2106Label: FDA Rekotz

Spielzeit: 44:41 Min.

Genre: Death Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Shop

Hörprobe: Soundcloud

VÖ-Datum: 27. Mai 2016

Lange haben wir nichts mehr gehört von der Berliner Kapelle, nachdem wir alle ihre Debüt-EP "Destructive Intent" vor drei Jahren völlig zu Recht abgefeiert haben. Nun ist es endlich soweit und der neue (erste) Longplayer kommt im Mai in die Läden! Doch hat sich die Wartezeit gelohnt?

Oh ja, das hat sie, denn die Platte ist der (erwartete) Hammer geworden! Klassischer Old School Death Metal, herrlich brutal und voller Spielfreude. Die Growls von Sänger Alex sind unverändert extrem tief und ätzend und auch seine Kollegen an den Instrumenten haben meiner Meinung nach einen tiefen Schluck aus der "Talent-Pulle" genommen und liefern eine meisterliche Leistung ab. Egal, ob mit rasendem Geprügel, oder im mächtigen Mid-Tempo - die Songs sind allesamt und zu jeder Zeit ordentlich brutal und hinterlassen nichts als blutige Ohren! Sehr schön finde ich es, dass diese kleinen Zwischenspielereien der EP diesmal weggelassen wurden, das macht das Album richtig rund und garantiert einen durchgängigen Hörgenuss!

"Ascending From Below" ist ein verdammt starkes Album geworden, das die ohnehin schon geile Vorgänger-EP qualitativ locker hinter sich lässt. Old School Death ohne Firlefanz, ohne Kompromisse, aber dafür ordentlich kraftvoll und randvoll mit der deutlich hörbaren Spielfreude der Musiker! Ein Fest für jeden Death Metal Jünger, hier gibt es nichts zu meckern!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. The Ascension
2. Apply Salt To The Open Wound
3. Recipients Of The Abominable
4. Minds Of The Insane
5. Drown In Agony
6. Garden Of Decay
7. Articulating The Unspeakable
8. Grey Entity
9. Heart Of The Hypocrite
10. Stench Of The Infected

XXL-Tipp

XXL Tipp 0417 Fetocide2

Das hörst Du Dir an:

Vallenfyre - Fear Those, Who Fear Him

vallenfyre 2017xxl

Pale King - Monolith Of The Malign

pale king xxl

Goldenpyre - In Eminent Disgrace

Goldenpyre  In eminent disgracexxl

Celestial Grave - Pvtrefactio

celestial grave 7 cover

Aeon of Disease - Veil of Oblivion

aeon of disease xxl

Gods Forsaken - In A Pitch Black Grave

gods forsakenxxl

Ofermod - Sol Nox

Ofermod  Sol Nox

Norse - The Divine Light Of A New Sun

Norse

Sólstafir - Berdreyminn

Solstafir 12017xxl

Nocte Obducta - Totholz (Ein Raunen aus dem Klammwald)

NocteObducta Totholz 1400px

Soul Demise - The Red Line

soul demise 2017xxl

Soulskinner - Descent To Abbadon

soulskinner 2017

Svartsyn - In Death 

svartsyn 2017

Eisregen - Fleischfilm

Eisregen Fleischfilmxxl

Naudiz - Wulfasa Kunja

Naudiz Wulfasa Kunja

Pyriphlegethon - The Murky Black Of Eternal Night

Pyriphlegethon murcky front

The Unity - The Unity 

the unityxxl

Corpus Diavolis - Atra Lumen

Corpus Diavolis  Atra lumenxxl

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

party.san final 2017xxl

asphyx hhxxl

FUNEBRARUMxxl

revel in fleshxxl

Rotting Christ admat live 2017xxl

satyricon tour 2017xxl

anathema tour 2017xxl

gorgutsxxl

der weg einer tourxxl

morbid catacombsxxl

hello over xxl

 

Zum Seitenanfang