.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsAzarath - In Extremis

Escarnium - Interitus

escarnium 2016xxlLabel: Testimony Records

Spielzeit: 37:59 Min.

Genre: Death Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 14. Oktober 2016

Das deutsche Label Testimony Records hat ja in jüngster Vergangenheit bereits mehrfach ein Händchen für gute Bands bewiesen. Nun haben sie sich Escarnium aus Salvador/Brasilien angenommen und hauen uns deren neuestes Werk „Interitus“, was soviel bedeutet wie Ruin; Auslöschung; Zerstörung; um die Lauschlappen. Laut eigenen Angaben stehen die Jungs in musikalischer Gefolgschaft von Bands wie Vital Remains, Incantation und Immolation. Es gibt also ordentlich auf´s Maul, wie´s aussieht. Geben wir uns diesem Gemetzel nun erwartungsvoll hin...
Nach dem kurzen Intro „The Horror“ geht´s mit „While the furnace burns“ direkt unbarmherzig nach vorne und es wird klar, dass die Jungs ihre musikalische Ausrichtung durch ihre genannten Einflüsse gut beschreiben. Schnörkelloser (US) old school Death Metal, der alle Facetten von doomig bis Grindig abdeckt und mit interessantem, facettenreichen Songwriting aufwartet, das zu keiner Zeit langweilt. Im Gegenteil! Escarnium verstehen es, die altbewährten Elemente dieses Genres zu einer giftigen Tinktur zusammen zu mixen, die absolut tödlich ist. Natürlich darf man bei diesem selbstgesteckten Rahmen keine Innovationen erwarten. Aber das, was die Knaben hier machen, das machen sie wirklich mehr als ordentlich und nehmen so manchem alten Hasen eine ordentliche Schicht Butter vom Brot. Und auch die Produktion ist mehr als in Ordnung, wurde das Massaker doch von John Bart Van Der Wal in den Hewwetover Studios (NL) gemixt und gemastert.
Saubere Sache und ein weiterer Beweis dafür, dass Testimony Records sich zu einem echten Qualitätslabel mausert. Anchecken!!!

Marc N.

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. The Horror
2. While The Furnace Burns
3. Starvation Death Process
4. Radioactive Doom
5. Omnis Mortuus Est - Interitus
6. Macabre Rites
7. Genocide Ritual
8. The Gray Kingdom
9. 100 Days Of Bloodbath
10. Human Waste

XXL-Tipp

XXL Tipp 0417 Fetocide2

Das hörst Du Dir an:

Vallenfyre - Fear Those, Who Fear Him

vallenfyre 2017xxl

Pale King - Monolith Of The Malign

pale king xxl

Goldenpyre - In Eminent Disgrace

Goldenpyre  In eminent disgracexxl

Celestial Grave - Pvtrefactio

celestial grave 7 cover

Aeon of Disease - Veil of Oblivion

aeon of disease xxl

Gods Forsaken - In A Pitch Black Grave

gods forsakenxxl

Ofermod - Sol Nox

Ofermod  Sol Nox

Norse - The Divine Light Of A New Sun

Norse

Sólstafir - Berdreyminn

Solstafir 12017xxl

Nocte Obducta - Totholz (Ein Raunen aus dem Klammwald)

NocteObducta Totholz 1400px

Soul Demise - The Red Line

soul demise 2017xxl

Soulskinner - Descent To Abbadon

soulskinner 2017

Svartsyn - In Death 

svartsyn 2017

Eisregen - Fleischfilm

Eisregen Fleischfilmxxl

Naudiz - Wulfasa Kunja

Naudiz Wulfasa Kunja

Pyriphlegethon - The Murky Black Of Eternal Night

Pyriphlegethon murcky front

The Unity - The Unity 

the unityxxl

Corpus Diavolis - Atra Lumen

Corpus Diavolis  Atra lumenxxl

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

party.san final 2017xxl

asphyx hhxxl

FUNEBRARUMxxl

revel in fleshxxl

Rotting Christ admat live 2017xxl

satyricon tour 2017xxl

anathema tour 2017xxl

gorgutsxxl

der weg einer tourxxl

morbid catacombsxxl

hello over xxl

 

Zum Seitenanfang