.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsUnbegotten: Proem Of The Unborn (MC)

Sinister - Syncretism

sinister 2017xxlLabel: Massacre Records

Spielzeit: 48:16 Min.

Genre: Death Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 24. Februar 2017

Die niederländische Kriegsmaschine Sinister ist sicherlich eine der dienstältesten Todesbleikapellen unseres kleinen Nachbarlandes und gleichzeitig eine der ersten 15 Death-Metal-Bands, welche ich jemals gehört habe (damals noch in Vinylform (entweder die 'Cross The Styx' oder die Split mit Monastery, leider erinnere ich mich nicht mehr genau)). 2015 feierten die Jungs um Brüllwürfel Adrie Kloosterwaard mit dem gutklassigen Cover-Album 'Dark Memorials' im Gepäck ihr 25jähriges Jubiläum, das zwölfte Album ihrer Karriere, und man könnte meinen, dass man nach all der Zeit vielleicht doch etwas Rost ansetzen könnte.

Weit gefehlt! Sinister sind noch immer eine Macht und aus der internationalen Todesbleiszene ganz gewiss nicht wegzudenken. 'Syncretism' stellt das dreizehnte (und bestimmt nicht letzte) Album der Niederländer dar und ist echt ein unfassbarer Wutbrocken geworden. Ich will sogar soweit gehen, dass mir die Scheibe ebenso gut gefällt wie der bandinterne Meilenstein, das schlicht 'Hate' betitelte Drittwerk. Das liegt zum Einen daran, dass die Stücke teilweise wieder epischer geworden sind, ohne ein Fitzelchen an Brutalität zu verlieren. Zudem macht man vermehrt Syntheziser-Parts aus, die stets in songdienlicher Weise Verwendung finden und eine bedrohliche Grundstimmung schaffen. Und die Tatsache, dass die Soundlodge-Produktion mal wieder topnotch ist, muss ich nicht erst erwähnen, oder?
Zum Anderen liegt dies aber an den Neuerungen wie ganz klassische Heavy-Metal-Gitarrensoli oder cleanem Gesang (ja, ähem, Ihr habt ganz richtig gelesen), die neue Akzente setzen, ohne die Mucke im Geringsten zu verwässern.
Hier hat eine sehr erfahrene Band in etwas mehr als 48 Minuten alles, aber auch wirklich alles absolut richtig gemacht. Ich bin restlos begeistert und zücke euphorisch die Höchstnote.

Kai Ellermann

XXL WertungXXL

Tracklisting:

01. Neurophobic
02. Convulsion Of Christ
03. Blood Soaked Domain
04. Dominance By Acquisition
05. Syncretism
06. Black Slithering Mass
07. Rite Of The Blood Eagle
08. The Canonical Rights
09. Confession Before Slaughter

Das hörst Du Dir an:

Æðra - Perseidena

ra  Perseidena

Vanishing Point - Tangled in Dream

Vanishing Pointxxl

Benighted - Necrobreed

benighted 2017xxl

AntropomorphiA - Sermon Ov Wrath

antropomorphia 2017xxl

Ride For Revenge - Thy Horrendous Yearning

ride for revenge yearning cover

Gloson - Grimen

gloson grimenxxl

Grave Plague - The Infected Crypts

grave plaguexxl

Fjoergyn - Lucifer Es

Fjoergyn   Lucifer Esxxl

Code - Lost Signal

cover code ep HAUxxl

Sinister - Syncretism

sinister 2017xxl

Nidingr - The High Heat Licks Against Heaven

Nidingr coverxxl

Black Cilice - Nocturnal Mysticisms

Black Cilice xxl

Ever Circling Wolves: Of Woe or - How I learned go stop worrying and love the gloom

Ever Circling Wolvesxxl

Inexorable - Sea Of Dead Consciousness

Inexorablexxl

Gurthang - Shattered Echoes

Gurthang  Shattered echoesxxl

Nailed To Obscurity - King Delusion

nailed to ob

Horisont - About Time

horisont 2017xxl

Oni - Ironshore

Oni  Ironshorexxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl1 Kopie 5

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2017

parts.san 2017 uadaxxl

venenum tourxxl

gogoroth tour2017xxl

 kreator tour

mayhem tour 2017xxl

cruciamentum 2017xxl

rude tour 2017xxl

dew scented tourxxl

this ending xxl2

ultha tour 2xxl

downfall of gaia tour 2017

Mantar tour 2017xxl

vidrgr tourxxl

Zum Seitenanfang