.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsCoscradh - Of Death and Delirium

Onirik/Grimfaug - Split

onirik grimfaug xxlLabel: Iron Bonehead / Altare

Spielzeit: 60:19 Min.

Genre: Black Metal

Info: Onirik; Grimfaug 

Album kaufen: Shop

Hörprobe: Soundcloud

VÖ-Datum: 17. März 2017

Ahhh, mal wieder eine feine Split-CD und dann auch noch mit portugiesischer Beteiligung - das ist doch was für den Onkel Christian! Los geht es mit Onirik von der iberischen Halbinsel. Das Ganze ist ein Ein-Mann-Projekt, welches jetzt auch schon seit 2002 in der Szene herumgeistert. Genius Rex, der Mann hinter der Band ist im Großen und Ganzen seinem Stil treu geblieben, nämlich gefälligem Mid-Tempo Black Metal, mit einigen Ausbrüchen in Richtung Flott und einer dezenten mystischen Note. Diese tritt bei den Songs auf dieser Split erheblich mehr in den Vordergrund, der aggressive Black Metal wird durch sakral angehauchten Klargesang stimmungsvoll unterstützt. Auch wenn Onirik vielleicht nicht die beste Band aus Portugal ist, so ist ihr Sound ordentlich eigenständig und hat einen hohen Wiedererkennungswert. Bei den Belgiern von Grimfaug geht es dann schon erheblich heftiger zur Sache. Hier wird ordentlich losgeprügelt und auch der Sound ist um einiges dreckiger. Das passt aber alles ausgezeichnet zusammen, weshalb auch die drei neuen Songs der Kapelle (trotz ihrer Überlänge) nicht langweilen, sondern ein fettes akustisches Massaker abliefern. Als kleines Gimmick covern sich die beiden Bands auch noch mit je einem Song gegenseitig, was ich immer wieder originell finde, gerade wenn das Ergebnis derart gelungen ausfällt, wie auf dieser CD. Feines Teil, genau richtig für Freunde des gepflegten Undergrounds!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Onirik - Intro - Scrolls of the Recondite 10:01
2. Onirik - Ritual for a Higher Vision 07:02
3. Onirik - The Pantheon of the Tempter 06:46
4. Onirik - Pest & Plague (Grimfaug cover) 06:48
5. Grimfaug - P.O.I.S.O.N. 06:25
6. Grimfaug - Corvi Cantus 05:44
7. Grimfaug - Hour of Sacrifice 08:34
8. Grimfaug - The Hideous Realm (Onirik cover) 09:04

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Atomwinter - Catacombs

Atomwinter Catacombsxxl

Absolutum - Absolutum

Absolutumxxl

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Gloam - Death is the Beginning

gloam cover xxl

Shining: X - Varg Utan Flock

shining xxxl

Cloak - To Venomous Depths

Cloakxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang