.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsCoscradh - Of Death and Delirium

IC Rex - Tulen Jumalat

IC Rex  Tulen jumalatxxl Label: Saturnal Records

Spielzeit: 48:11 Min.

Genre: Symphonic Black Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

Hörprobe: Bandcamp

VÖ-Datum: bereits erschienen

Dass sich Kollege Artifex IC nach der offiziellen Auflösung seiner Ich-AG IC REX im Jahre 2008 doch vor einiger Zeit wieder zurück gemeldet hat, ist völlig an mir vorbei gerauscht, was schon ein kleines Indiz dafür sein dürfte, welchen Stellenwert der Kollege bei mir hat. Sein symphonischer Black Metal mit viel Tamtam, fetten Keyboardklängen und astreiner Produktion konnte bei mir einfach nie so richtig zünden. Zu glattpoliert und irgendwie künstlich - nicht unbedingt das, was ich unter Black Metal verstehe. Nun steht der gute Mann trotzdem wieder auf der Matte und hat sogar ein frisches Album mitgebracht! "Trulen Jumalat" heisst das Teil und den vielen Fans (das ist nicht ironisch gemeint!) der Band kann ich vermelden: Artifex IC ist seinem Stil treu geblieben und liefert genau das ab, was man von ihm erwartet (bzw. erhofft!) hat. Hochglanz-Black Metal, sauber produziert und mit ordentlich Pomp und epischen Passagen gewürzt. Auch wenn es immer noch nicht meine musikalische Baustelle darstellt, muss ich fairerweise anerkennen, dass der Spaß perfekt inszeniert wurde und bei Freunden dieses Sounds einschlagen sollte wie eine Bombe. Was selbst ich richtig gut an der Sache finde, ist der konsequente Gebrauch der finnischen Sprache, die hört sich sowohl im epischen Klargesang, als auch in der härteren Gangart verdammt cool an. "Trulen Jumalat" ist also beileibe kein schlechtes Album, für mich aber definitiv nichts, was mich jetzt aus den Socken haut. (Ich brauch's einfach grober, bösartiger und dreckiger...)

Christian Hemmer

XXL WertungL

Tracklist:

1. Intro - Uhrituli 02:50
2. Ilmarinen 05:07
3. Melek-Taus 06:28
4. Heimdall 06:53
5. Lucifer 05:49
6. Prometheus 07:29
7. Agni 08:00
8. Outro - Ikuinen musta liekki 05:35

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Atomwinter - Catacombs

Atomwinter Catacombsxxl

Absolutum - Absolutum

Absolutumxxl

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Gloam - Death is the Beginning

gloam cover xxl

Shining: X - Varg Utan Flock

shining xxxl

Cloak - To Venomous Depths

Cloakxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang