.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsCoscradh - Of Death and Delirium

Obscure Infinity - Dawn of Winter (Re-Release)

OBSCURE INFINITY xxlLabel: FDA Records

Spielzeit: 46:13 Min.

Genre: Death Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 24. März 2017

Mir war gar nicht bewusst, dass das Debütwerk der Kollegen von Obscure Infinty so selten ist, dass sich eine Wiederveröffentlichung lohnt. Aber nach einer Recherche im Netz stellte sich heraus, das zumindest die CD wirklich schwer zu bekommen ist (bei Discogs gibt es nur die LP, wobei ich diese Version aufgrund des herrlichen Covers bevorzuge!) und deshalb hat Freund Rico mal wieder alles richtig gemacht. Denn auch wenn "Dawn of Winter" noch nicht mit dem aktuellen Material der Band mithalten kann und hier und da noch ein paar "Kinderkrankheiten" aufweist (so haben die Songs noch so einige Längen und auch das Songwriting kommt nicht zu 100% auf den Punkt), so handelt es sich dennoch um ein ausgesprochen solides Stück Old School Death Metal, das in vielerlei Hinsicht schon darauf hindeutet, die geil die Band einmal werden sollte. Es wird eine gesunde Mischung aus schwedischen und US-Death Metal (gerne auch mal mit einem Schwung Thrash verfeinert!) präsentiert, meist im Mid-Tempo angesiedelt mit einigen schnellen Ausbrüchen. Wie gesagt, noch nicht ganz ausgereift, aber mit ordentlich Potential! Wer sich das gute Stück damals (CD: 2010, LP: 2011) allerdings schon zugelegt hat, braucht sich diese Version nicht zulegen, denn es gibt keinerlei Bonustracks (was ich persönlich etwas schade finde...). Auch sonst eher eine Anschaffung für Fans der Band, allen anderen würde ich dann doch eher die späteren (grandiosen!!!) Alben der Band empfehlen, vor allem "Perpetual Descending Into Nothingness" (FDA Rekotz, 2015)!

Christian Hemmer

XXL WertungL

Tracklist:

01. Summoning Of The Ancient Ones
02. Sacrificial Ritual
03. Morbid Ways Of God
04. Foreshadowing Of A Coming Storm
05. Everlasting Fires
06. Incinerator
07. In The Depths Below
08. The Firmament Breathes Eternal Tranquillity
09. Dawn Of Winter
10. Wreak Havoc - A Blackened Mind
11. Transmitting Life To Darkness

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Atomwinter - Catacombs

Atomwinter Catacombsxxl

Absolutum - Absolutum

Absolutumxxl

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Gloam - Death is the Beginning

gloam cover xxl

Shining: X - Varg Utan Flock

shining xxxl

Cloak - To Venomous Depths

Cloakxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang