.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsCoscradh - Of Death and Delirium

Ensnared - Dysangelium

ensnaredLabel: Invictus Productions

Spielzeit: 47:37 min.

Genre: Death Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

Hörprobe: Bandcamp

VÖ-Datum: 12. Mai 2017

Früher, als Großvaters Bart noch rot war und der kleine Kai nur ein karges Taschengeld erhielt (und dieses mit dem Geben von Nachhilfe nur marginal aufzustocken vermochte, denn die sonntägliche Kollekte zu stehlen war indiskutabel), war an den Erwerb von all den schönen Schallplatten und CDs kaum zu denken. Was tat man also? Man kaufte sich 90-Minuten-Kassetten von BASF, TDK, Maxwell usw., lieh sich Tonträger von Kumpels aus und kopierte diese frech, dass es eine helle Freude war. Zumeist konnte man auf eine Kassettenseite (á 45 Minuten) eine komplette Scheibe packen. Heutzutage hat man echte Schwierigkeiten beim Erwerb von Leerkassetten, aber man kann eh jeden Furz downloaden und schert sich nicht einen Scheiß um die Spielzeit einer Scheibe. So wundert es auch nicht, dass Labels und Bands die Frechheit besitzen, Alben mit einer Spielzeit von gerade mal 22 Minuten zu verkaufen.

Die Schweden Ensnared aus Göttingen ... nee, Quatsch mit Soße... Göteborg beweisen mit ihrem ersten Longplayer 'Dysangelium' (zuvor veröffentlichte das 2010 gegründete Quartett die Demo 'Ensnared' sowie die EP 'Ravenous Damnation's Dawn'), dass sie ihre Fans ernster nehmen als die schwarzen Schafe des Genres (Ihr solltet Euch schämen, Ihr kacknasigen Pillemänner!). Aber darum geht es nur sekundär (auch wenn die Spielzeit nicht völlig unerheblich ist), denn ausschlaggebend ist in erster Linie natürlich die Musik, welche kredenzt wird, die im Falle das Vierers verdammt gediegen ist. Angeschwärzter Todesblei mit einer Menge Wut und Wahnsinn wird hier auf die Menschheit losgelassen. Nicht selten wird man an die kongenialen Dissection erinnert, aber auch die ganze Bandbreite an (ebenfalls) schwedischem Death Metal (Grave, Entombed, Dismember, Unanimated, Unleashed...) sowie die mächtigen Morbid Angel (erste vier Alben) finden hier ihre Huldigung, von den nicht nur gelegentlichen Ausflügen in den Thrash Metal mal abgesehen. Ensnared haben hier ein ziemlich starkes Debütalbum am Start, welches eine ganze, ganze Menge kann (Schädelabschrauben inklusive).

Kai Ellermann

XXL WertungXL 1

Tracklisting:

01. Crushing The Meek Of Heart
02. Interlude I
03. Gale of Maskim
04. Interlude II
05. Antiprophet
06. Interlude III
07. Apostles of Dismay
08. Interlude IV
09. Impious Immance
10. Interlude V
11. Dysangelium

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Atomwinter - Catacombs

Atomwinter Catacombsxxl

Absolutum - Absolutum

Absolutumxxl

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Gloam - Death is the Beginning

gloam cover xxl

Shining: X - Varg Utan Flock

shining xxxl

Cloak - To Venomous Depths

Cloakxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang