.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsTriumvir Foul: Triumvir Foul

Abatuar - Perversiones De Muerte Putrefacta

Abatuar  Perversiones xxl Label: Dunkelheit

Spielzeit: 30:13 min.

Genre: Black/Death Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

Hörprobe: Bandcamp

VÖ-Datum: bereits erschienen

Vor ungefähr zwei Jahren hatte ich bereits das Vergnügen, die Demo-Compilation "Vejación de la Bestia/Fosa Comun" von Abatuar zu besprechen und war schwer begeistert von der rohen Brutalität der Band aus Panama. Nun gibt es endlich Nachschub vom Kollegen Cadaver, der wohl mittlerweile ganz allein für Musik und "Gesang" (wenn man das herrliche Gerödel so nennen möchte...) verantwortlich ist. Und was soll ich sagen, das Teil ist noch geiler, als es die Demos bereits waren. Eine rohe, dreckige und bitterböse Mischung aus Uralt-Black Metal, räudigem Death Metal und einer Prise Grind knallt uns da entgegen, dass einem die Ohren bluten. Wunderbarer Südamerika-Rumpel-Sound, dessen Primitivität man aber keineswegs mit Dilettantismus gleichsetzen darf. Ganz im Gegenteil, das akustische Chaos hat Hand und Fuß und Herr Cadaver weiss ganz genau, was er tut - der Kollege ist definitiv kein blutiger Anfänger. (So ist (und war) er auch noch in einigen anderen Bands unterwegs) Dazu gesellt sich eine perfekt auf die Musik abgestimmte Produktion: Schön roh und überhaupt nicht matschig, oder gar zu dünn - auch hier gibt es nix zu meckern. Das Einzige, was ein wenig schade ist, ist die kurze Spielzeit von nur einer knappen halben Stunde. Aber da man sich dieses verdammt coole Album eh sofort nochmal reinzieht, will ich da mal großzügig drüber hinwegsehen... Für mich eindeutig das Beste aus Südamerika, was ich in letzter Zeit gehört habe!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Los efectos de la gangrena y putrefacción 02:21 
2. La noche de los muertos vivientes 02:05 
3. La bestia, el monje, el cura y el loco 02:21 
4. Decapitación letrinal 02:18 
5. Relaciones necrofecales 02:15 
6. Adoctrinamiento colectivo genocida 02:15 
7. Deidades sepultadas con restos humanos 03:03 
8. Sacramento antropofágico 02:53 
9. Ordalías de hierro fundido 02:20 
10. Descuartiza al hijo de puta 02:25 
11. Acompañados a la tumba 01:45 
12. En la necrópolis del totalitarismo 04:12 

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Revel in Flesh - Live From the Crypts of Horror

revel in flesh livexxl

Over The Voids - Over The Voids

Over The Voidsxxl

Black Capricon - Omega

blackcapricornxxl

No Amnesty - Psychopathy

NoAmnesty Psychopathy

Megalith Grave - From Effigies Past

megalithxxl

Marginal - Total Destruction

Marginal Albumartworkxxl

Asagraum - Potestas Magicum Diaboli

Asagraum2xxl

Minas Morgul - Kult

minas morgul kultxxl

Necrofulgurate - Putrid Veil

Necrofulguratexxl

Graceless - Shadowlands

Gracelessxxl

Draghkar - World unraveled

Draghkarxxl

Ensepulcher - No sanctity in death

Ensepulcherxxl

Coven - The Advent

Coven  The adventxxl

Pile of Excrements - Escatology

Pile of Excrementsxxl

Obscure Burial - Obscure Burial

obscure burial 2017xxl

Necromante - The magickal presence of occult forces

necromantexxl

Ice War - Ice War

ice war 2017xxl

Breaking Samsara - Light of a new beginning

Breaking Samsaraxxl

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

enslaved 2017 tourxxl

Solstafir admat EU 2017xxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang