.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-Reviews

Goldenpyre - In Eminent Disgrace

Goldenpyre  In eminent disgracexxlLabel: Signal Rex

Spielzeit: 36:27 min.

Genre: Death Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

Hörprobe: Bandcamp

VÖ-Datum: bereits erschienen

Guck mal an, in Portugal gibt es auch Death Metal Bands! Goldenpyre ist eine davon und sie wurde sogar schon 1997 gegründet. Noch nie was von gehört? Ich auch nicht, dürfte aber daran liegen, dass die Kollegen von 1997 bis 2006 gerade mal vier Demos (beim "Metal-Archive" sind zwar nur drei gelistet, aber wir bei XXL-Rock sind einfach besser informiert, höhö!) und 'ne Split rausgehauen haben. Dann war Pause bis 2016 und nun kommt endlich ihr Debüt auf den Markt (Übrigens eine Co-Produktion von sage und schreibe sechs Labels!!!) Fangen wir mal mit dem Positivsten an der CD an: Der Gesang von Frontmensch Ricardo Pereira (der anscheinend "Fred" gerufen wird - diese Portugiesen...) ist unglaublich geil! Bitterböse, extrem intensiv und er geht ungelogen durch Mark und Bein. Die passende Musik dazu kann allerdings bei diesem hohen Level nicht ganz mithalten. Ordentlicher Death Metal, meist im Mid-Tempo beheimatet, aber nix für die Ewigkeit. Das Ganze kommt irgendwie ein wenig lahm rüber, es fehlt einfach der gewisse Funke, der einen total ausrasten lässt. Wäre die Band 'ne Fußballmannschaft, würde ich sagen oberer Bereich der zweiten Bundesliga. Kann man sich anhören, ist aber jetzt nichts besonderes. Wer sich trotzdem für die Band brennend interessiert, dem sei noch die Demo-Compilation "Turmoil of flesh" empfohlen, auf der die Altlasten der Kollegen auf zwei Kassetten präsentiert werden. Erschienen im April dieses Jahres bei Larvae Productions, die auch schon die MC-Version von "In eminent disgrace" veröffentlicht haben. Solide Sache das Teil!

Christian Hemmer

XXL WertungL

Tracklist:

1. Collapse of Empirical Foundations 04:26
2. Winds of Pestilence 04:53
3. A Crown for Decadence 05:17
4. Suffocation 03:22
5. Meant to Suffer 03:56
6. Last Paroxysm 04:39
7. Yod Sabbaoth 05:07
8. Deluge of Fire 04:47

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Revel in Flesh - Live From the Crypts of Horror

revel in flesh livexxl

Over The Voids - Over The Voids

Over The Voidsxxl

Black Capricon - Omega

blackcapricornxxl

No Amnesty - Psychopathy

NoAmnesty Psychopathy

Megalith Grave - From Effigies Past

megalithxxl

Marginal - Total Destruction

Marginal Albumartworkxxl

Asagraum - Potestas Magicum Diaboli

Asagraum2xxl

Minas Morgul - Kult

minas morgul kultxxl

Necrofulgurate - Putrid Veil

Necrofulguratexxl

Graceless - Shadowlands

Gracelessxxl

Draghkar - World unraveled

Draghkarxxl

Ensepulcher - No sanctity in death

Ensepulcherxxl

Coven - The Advent

Coven  The adventxxl

Pile of Excrements - Escatology

Pile of Excrementsxxl

Obscure Burial - Obscure Burial

obscure burial 2017xxl

Necromante - The magickal presence of occult forces

necromantexxl

Ice War - Ice War

ice war 2017xxl

Breaking Samsara - Light of a new beginning

Breaking Samsaraxxl

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

enslaved 2017 tourxxl

Solstafir admat EU 2017xxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang