.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsLimbonic Art - Spectre Abysm

Limbonic Art - Spectre Abysm

Limbonic art 2017xxlLabel: Candlelight/Spinefarm

Spielzeit: 47:05 min.

Genre: Black Metal

Info: Facebook

Hörprobe: Youtube

Album kaufen: Shop

VÖ-Datum: 07. Juli 2017

Als ich gehört habe, dass es ein neues Album von Limbonic Art geben würde, habe ich mich sehr gefreut, denn mal abgesehen von dem relativ schwachen letzten Album "Phantasmagoria" (Candlelight - 2010) fand ich die Platten der Norweger immer ziemlich geil, angeführt selbstverständlich von dem Jahrhundertwerk "Moon in the Scorpio"! Ein absolutes Ausnahmewerk, das ich glücklicherweise auch live geniessen dufte - es war genial!! (ich weiß nur nicht mehr, ob man damals als Vorgruppe von Dissection oder Emperor bei mir in Essen aufgespielt hat...) (letzteres – Sven) Nun dürfte sich niemand wundern, dass Kollege Daemon (seit 2009 ist sein Mitstreiter Morfeus ja nicht mehr dabei...) diese überragende Qualität nie wieder erreichen wird, was vor allem daran liegt, dass die herrlichen episch/symphonischen Keyboardklänge immer weniger wurden. So auch bei "Spectre Abysm", dennoch ist das Album verdammt stark (man darf es halt nicht mit den alten Klassikern vergleichen!). Daemon hat sich eindeutig wieder gefangen (er hatte ja auch sieben Jahre Zeit!) und liefert ein extrem aggressives, ausgesprochen intensives Werk ab. Die Songs haben allesamt einen hohen Hymnen-Charakter, was dadurch noch verstärkt wird, dass immer wieder ein gelungener Viking Metal-Gesang eingesetzt wird, der sich mit den harten Black Metal Klängen hervorragend verträgt. Man kann auch ohne fette Keyboards eine tolle, epische Atmosphäre mit viel Pathos erschaffen, das beweist diese Platte eindrucksvoll. Ich find's richtig gut und freue mich das gute Stück gleich nochmal zu hören!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Demonic Resurrection 10:21
2. Ethereal Traveller 07:05
3. Omega Doom 07:46
4. Requiem Sempiternam 02:44
5. Triumph of Sacrilege 04:43
6. Disciplina Arcani 05:40
7. Through the Vast Profundity Obscure 08:46

 

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Almyrkvi - Umbra

almyrkvi umbraxxl

Kremlin – Decimate the Elites

kremlin coverxxl

Lyzzärd - Savage

lyzzard coverxxl

Worm - Evocation Of The Black Marsh

worm coverxxl

Crypts of Despair - The Stench of the Earth

Crypts Of Despairsxxl

Degial - Predator Reign

degial coverxxl

Rites Of Daath – Hexing Graves

Rites of daath  hexing gravesxxl

Hallatar - No Stars Upon The Bridge

hallatarxxl

Midnight – Sweet Death And Ecstasy

midnight sweetxxl

Ossuary Insane – Demonize The Flesh

Ossuary Insane xxl

Sinmara - Within The Weaves Of Infinity

Sinmara   Within xxl

Space Vacation - Lost in the black divide

Space Vacationxxl

Aosoth: V - The Inside Scriptures

aosoth 2017xxl

Apologoethia - Pillars

Apologoethia xxl

Infidel Reich – Infidel Reich

infidel reichxxl

(Dolch): III - Songs of Happiness, Words of Praise

dolch iii xxl

Through The Eyes Of The Dead - Disomus

Through The Eyes Of The Deadxxl

Jupiterian - Terraforming

Jupiterian Terraforming xxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

testament tour

anathema tour 2017xxl

astralmaledictions red webxxl

paradise lost tour 2017xxl

enslaved 2017 tourxxl

Solstafir admat EU 2017xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

hell over hammaburg 6 neuxxl

dead daysxxl

party.san 2018xxl

Zum Seitenanfang