.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsSoul Demise – Thin Red Line

Summon - Dark Descent Of Fallen Souls (LP)

SummonxxlLabel: Werewolf Records

Spielzeit: 51:29 min.

Genre: Death/Black/Thrash Metal

Info: /

Album kaufen: Bandcamp

VÖ-Datum: bereits erschienen

Kleine Standortbestimmung zu Beginn: Es handelt sich hier nicht um die Summon aus Portugal, sondern um ihre Namensvettern aus den USA und nein, es ist kein neues Album. Vielmehr handelt es sich um eine Wiederveröffentlichung ihres Debüts "Daek descent of fallen souls" aus dem Jahre 1997, heuer zum ersten Mal auf Vinyl gespachtelt. Ich habe auch gar keine Ahnung, ob die Band überhaupt noch existiert, angeblich soll man sich ja 2010 reformiert haben... Aber egal, schauen wir mal auf die Musik, denn ich denke mal, dass viele weder Band, noch das vorliegende Album wirklich kennen, denn obwohl heutzutage ein gewisser Hype um die Amis besteht, muss ich schon sagen, dass meiner Meinung nach das Album damals nicht so wirklich großen Staub aufgewirbelt hat (zumindest nicht in der Black Metal Szene!), wie teilweise behauptet wird. Das heißt aber keineswegs, dass die Platte schlecht wäre, ganz im Gegenteil! Die Kollegen geben uns nämlich eine herrlich derbe Mischung aus Death mit einigen Prisen Black und einem Hauch Thrash Metal. Das klingt dann im Zusammenspiel erstaunlich gut, schön roh und ungeschliffen, was man Gottseidank auch auf der vorliegenden Vinyl-Wiederverwertung hören kann, denn am Sound wurde wohl nichts bearbeitet. (Finde ich persönlich immer gut!) Diese Mixtur funktioniert auch anno 2017 noch verdammt gut, was ein deutliches Indiz für die Qualität der Mucke ist! Mal eine vernünftige Wiederveröffentlichung, denn a) ist die Musik es wert, nicht in Vergessenheit zu geraten, b) ist sowohl das Original-Album, als auch das Rerelease auf CD von 2002 (Blackened Moon Records) nur schwer (bzw. teuer!) zu bekommen und c) Vinyl ist immer am geilsten!!! Leider fehlt die beim Original ans Outro angehängte Cover-Version von Mayhems "Deathcrush", was sehr schade ist. Trotzdem ein gutes Stück extremer Musik!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Intro / Dark Descent of Fallen Souls 05:49 
2. Enter Into Eternal Oath 02:49
3. Eve of Anti-creation 03:50 
4. Beyond the Gates of Storm 06:43 
5. Necromantic Lust 03:52
6. Midtro 02:54
7. Under the Midnight Shadows 04:20 
8. Silence of Chaos 03:30 
9. Tales of Immortality 03:37 
10. Sorrows of a Moonless Night 06:42

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Almyrkvi - Umbra

almyrkvi umbraxxl

Kremlin – Decimate the Elites

kremlin coverxxl

Lyzzärd - Savage

lyzzard coverxxl

Worm - Evocation Of The Black Marsh

worm coverxxl

Crypts of Despair - The Stench of the Earth

Crypts Of Despairsxxl

Degial - Predator Reign

degial coverxxl

Rites Of Daath – Hexing Graves

Rites of daath  hexing gravesxxl

Hallatar - No Stars Upon The Bridge

hallatarxxl

Midnight – Sweet Death And Ecstasy

midnight sweetxxl

Ossuary Insane – Demonize The Flesh

Ossuary Insane xxl

Sinmara - Within The Weaves Of Infinity

Sinmara   Within xxl

Space Vacation - Lost in the black divide

Space Vacationxxl

Aosoth: V - The Inside Scriptures

aosoth 2017xxl

Apologoethia - Pillars

Apologoethia xxl

Infidel Reich – Infidel Reich

infidel reichxxl

(Dolch): III - Songs of Happiness, Words of Praise

dolch iii xxl

Through The Eyes Of The Dead - Disomus

Through The Eyes Of The Deadxxl

Jupiterian - Terraforming

Jupiterian Terraforming xxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

testament tour

anathema tour 2017xxl

astralmaledictions red webxxl

paradise lost tour 2017xxl

enslaved 2017 tourxxl

Solstafir admat EU 2017xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

hell over hammaburg 6 neuxxl

dead daysxxl

party.san 2018xxl

Zum Seitenanfang