.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsHeathen Beast: Rise Of The Saffron Empire

Procession - Doom Decimation

procession doom decimationxxlLabel: High Roller Records

Spielzeit: 44:02 min.

Genre: Heavy Epic Doom

Info: Facebook

HörprobeYoutube

Album kaufen: Shop

VÖ-Datum: 31. Oktober 2017

Dass aus dem fernen Chile nicht nur ganz hervorragender Rumpel-Black-Death Metal kommt, beweisen uns die Epic-Doomer von Procession nun schon seit geraumer Zeit und auch mit ihrem neuen Werk "Doom Decimation" dürften die Herren die Doom-Gemeinde wieder im Sturm für sich einnehmen. Ihr herrlich kräftiger Doom, irgendwo in der Schnittmenge von Legenden wie Black Sabbath, Candlemass und Saint Vitus zeigt sich auf den aktuellen Album deutlich ausgereifter und wird dennoch mit demselben Herzblut vorgetragen wie wir es von den Chilenen gewohnt sind. Was mir immer schon an der Band besonders gut gefallen hat, ist der Umstand, dass sie irgendwie mehr "Heavy" als viele andere Genre-Kollegen an die Sache herangehen, so dass ich auch Fans von Kapellen wie zum Beispiel Grand Magus dazu anregen möchte, sich "Doom Decimation" mal zu Gemüte zu führen! Schon der erste "richtige" Song "When doomsday has come" ist nicht nur der perfekte Opener, sondern zeigt sofort, auf welchem hohen Niveau man hier agiert und dies ist beileibe nicht der einzige "Hit" auf der Platte. Ein wunderbares Werk, welches sich spielerisch zwischen den Genregrenzen bewegt, sich kraftvoll und zugleich melancholisch gibt und von der herrlich wehklagenden Stimme von Felipe Plaza Kutzbach (der wohl mittlerweile in Schweden lebt...) grandios abgerundet wird. Wer die Band bereits kennt, kann hier bedenkenlos zuschlagen, alle Anderen müssen einfach mal reinhören - es lohnt sich!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. The Warning
2. When Doomsday Has Come
3. Lonely Are The Ways Of Stranger
4. Amidst The Bowels Of Earth
5. Democide
6. All Descending Suns
7. As They Reached The Womb
8. One By One They Died

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Gloam - Death is the Beginning

gloam cover xxl

Shining: X - Varg Utan Flock

shining xxxl

Cloak - To Venomous Depths

Cloakxxl

Meyhnach - Non Omnis Moriar

Meyhnach Non Omnis Moriar CD DIGIPAK 63142 1

A Pale December - The Shrine of Primal Fire

A Pale Decemberxxl

Untervoid – Untervoid

Untervoidxxl

Watain - Trident Wolf Eclipse

watain 2017xxl

Grafvitnir - Keys to the Mysteries Beyond

Grafvitnirxxl

Perdition's Light - Endzeit 2.0

Perditions Light xxl

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang