.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsTriumvir Foul: Triumvir Foul

Breaking Samsara - Light of a new beginning

Breaking SamsaraxxlLabel: Boersma Records

Spielzeit: 36:29 min.

Genre: Hard Rock

Info: Facebook

Hörprobe: Youtube

Album kaufen: Shop

VÖ-Datum: bereits erscheinen

Ok, ok, ich weiß die Mucke der Tanzkapelle aus Emden passt eigentlich nicht so ganz in unser doch recht hartes Beuteschema, aber die Kollegen von Boersma Records kommen aus meiner Heimatstadt Essen und hier im Ruhrpott wird Lokalpatriotismus (überhaupt alles, was mit 'nem Lokal zu tun hat...) halt noch groß geschrieben und man unterstützt sich ganz selbstverständlich! "Light of a new beginning" ist das zweite Album der 2010 gegründeten Band und bietet uns gut gemachten Hard Rock, dem es gelingt eine Brücke zu schlagen zwischen klassischem "Classic Rock" (hübsche Formulierung, nicht wahr?) der Marke Van Halen oder auch Mr. Big (die ja leider wegen ihres Mega-Schmalz-Hits gründlich unterschätzt werden!) und modernem Rock. Dabei scheut man sich nicht, auch mal hier und da Genre-Grenzen zu überschreiten und (wenn auch in geringen Dosen) progressive Elemente, ein bisserl Metal oder auch einen Schuss Crossover einzubringen. Alles wohldosiert und harmonisch miteinander verbunden. Dass mir persönlich die moderneren Teile nicht ganz so gut gefallen, ist natürlich rein subjektiv. Schlecht gemacht ist der Spaß auf gar keinen Fall. Apropos "Spaß" - dass die Musiker diesem beim Einspielen ihrer Songs hatten, hört man der Platte definitiv an und das überträgt sich auch auf den Hörer. Klar, das hier ist jetzt nichts Weltbewegend Neues, aber es funktioniert gut, macht Freude beim Hören und ist ordentlich produziert. Das lob' ich mir!

Christian Hemmer

XXL WertungL

Tracklist:

1. RESTLESS NIGHTS
2. REBEL AT HEART
3. LIGHT OF A NEW BEGINNING
4. BYE BYE BABY
5. MONEY AINT’T WORTH A DIME
6. TIME FOR THINGS TO CHANGE...
7. END OF A HERO
8. SCARSOUL

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Revel in Flesh - Live From the Crypts of Horror

revel in flesh livexxl

Over The Voids - Over The Voids

Over The Voidsxxl

Black Capricon - Omega

blackcapricornxxl

No Amnesty - Psychopathy

NoAmnesty Psychopathy

Megalith Grave - From Effigies Past

megalithxxl

Marginal - Total Destruction

Marginal Albumartworkxxl

Asagraum - Potestas Magicum Diaboli

Asagraum2xxl

Minas Morgul - Kult

minas morgul kultxxl

Necrofulgurate - Putrid Veil

Necrofulguratexxl

Graceless - Shadowlands

Gracelessxxl

Draghkar - World unraveled

Draghkarxxl

Ensepulcher - No sanctity in death

Ensepulcherxxl

Coven - The Advent

Coven  The adventxxl

Pile of Excrements - Escatology

Pile of Excrementsxxl

Obscure Burial - Obscure Burial

obscure burial 2017xxl

Necromante - The magickal presence of occult forces

necromantexxl

Ice War - Ice War

ice war 2017xxl

Breaking Samsara - Light of a new beginning

Breaking Samsaraxxl

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

enslaved 2017 tourxxl

Solstafir admat EU 2017xxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang