.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsU-V

Vyre - The Initial Frontier Pt. 1

Vyre- The Initial Frontier Pt. 1Label: Supreme Chaos Records

Spielzeit: 48:54 Min.

Genre: Black Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Die Musik dieser neuen Band aus alten Hasen (dazu gleich mehr) zu kategorisieren, bzw. mit ein, zwei Schlagworten zu beschreiben ist eigentlich unmöglich, was ja schon mal positiv für die Band spricht. Laut Plattenfirma haben wir wie Science Fiction Avantgarde Black Metal vor uns, schon mal eine nicht ganz so schlechte Beschreibung, aber 100% treffend auch wieder nicht.

Das Thema Science Fiction erwartet uns definitiv in den Texten und einigen elektronischen Momenten, die einen gewissen „Space-Effekt“ erzeugen. Avantgarde sind die Kollegen dagegen weniger, das wäre eindeutig zu viel des Guten. Open-Minded, über den Tellerrand schauen oder auch experimentierfreudig, das passt meines Erachtens schon eher. Der angesprochene Black Metal bildet sicherlich das Grundgerüst des Ganzen, aber auch ihn würde ich keineswegs als dominierend bezeichnen.

Eine durchaus gelungene Mischung aus den verschiedensten Elementen mit einem mittleren Härtegrad. Kollege Satan und pure Aggression stehen hier eindeutig nicht im Fokus, trotzdem wird hier keine Mickey Maus Atmosphäre erzeugt, oder der Eindruck eines künstlich aufgeblasenen Konstrukts hinterlassen – mystisch/geheimnisvolltrifft es schon eher. Die Kollegen hinter Vyre schaffen es ganz ausgezeichnet, ein Gefühl der Leere und unendlichen Weite zu erzeugen, womit wir ja schon wieder beim Thema Weltraum wären. Leider liegen mir keine Texte vor, so dass ich zum lyrischen Konzept leider nichts sagen kann (es soll eine Art SF-Geschichte zu Grunde liegen), aber rein musikalisch wurde das Thema definitiv erfolgreich umgesetzt. Wobei ich ganz ehrlich sein muss: Ich war zunächst skeptisch, ob Science Fiction und Black Metal so wirklich zusammen passen. – aber es funktioniert!! Gut ein, zwei Male wird es mit dem Experimentieren ein wenig übertrieben (dieses „Gitarrist-spielt-in-Pianobar/Jazzkneipe“  Intermezzo im dritten Song "Fragile Equilibrium" geht zum Beispiel überhaupt nicht, echt grauselig!!), aber das tut dem ausgezeichneten Gesamteindruck keinen Abbruch!!

Aber wer sind denn nun jene „Alten Hasen“, die hinter Vyre stecken? Nun da haben wir gleich vier ehemalige Musiker von Geist/Eis, nämlich KG Cypher, Hedrykk, Zyan und Doc Faruk, die sich mit T.Max am Bass und „Android“ (eine „bionische Rhythmusmaschine“) verstärkt haben. Unterstützt wurde dieses hochkarätige Ensemble dann noch von Nostarion (Dämmerfarben) und Martin Wiese (Enid) als Gäste. Damit genug des Namedroppings, seht zu, dass Ihr Euch „The Initial Frontier Pt. 1“ schnell holt, es lohnt sich! Teil 2 soll schon im nächsten Jahr folgen, ich bin sehr gespannt!!

Christian Hemmer

XXL-WertungXL-1

Tracklist:

1. Small Bang Theory (Introduction)
2. The Initial Frontier
3. Fragile Equilibrium
4. Coil of Pipes
5. Digital Dreams

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Necrophobic - Mark of the Necrogram

necrophobic 2018xxl

Deströyer 666 -Call of the Wild

destryer666 2018xxl

Funeral Winds - Sinister Creed

Funeral Winds  Sinister Creedxxl

Ataraxy - Where All Hope Fades

ataraxy wahfxxl

Death Keepers - Rock this World

death keepersxxl

Mist of Misery - Fields of isolation

mist of miseryxxl

Hemelbestormer - A Ring of Blue Light

Hemelbestormer Coverxxl

Cynabare Urne - In the Cremation Ground

cynabare ur 2018xxl

Anguis Dei - Ad Portas Serpentium

Anguis Dei

Vhorthax - Nether Darkness

Vhorthax Coverxxl

Sartego/ Balmog - Split

Sartegos  Balmog  Splitxxl

Krachmanifest #2

krachmanifest2xxl

Tieflader - Apokalypse Jetzt

Tieflader  Apokalypse jetztxxl

Trono Alem Morte - O Olhar Atento da Escuridão

Trono Alem Mortexxl

Spite - Antimoshiach

spite antimoshiachxxl

Eat My Body - God is not an Option

eat my body 2018xxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

revel tourxxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san febraurxxl

carnal forge tourxxl

Zum Seitenanfang