.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsWeregoat - Pestilential Rites Of Infernal Fornication

Tehom - The Merciless Light

tehom cover11Label: Blood Harvest

Spielzeit: 34:31 Min.

Genre: Blackened Death Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

Hörprobe: Bandcamp

VÖ-Datum: 15. April 2017

In den nächsten Tagen konfrontieren uns zwei ganz finstere Gesellen der schwedischen Extrem-Metal-Szene mit ihrem Debütalbum 'The Merciless Light', welches via Blood Harvest in einer Limitierung von 500 Silberlingen erscheinen wird. Das Duo aus Wasaland, welches seit 2010 unter dem Namen Tehom seine Umwelt unsicher macht und im Jahr darauf ein ebenfalls 'The Merciless Light' betiteltes Demo veröffentlichte, schlägt uns innerhalb der Genregrenze recht ausufernden Todesblei um die Ohren, der mal garstig und mal brutal, aber immer im positiven Sinne sperrig, verzweifelt und böse klingt und sich absolut nicht zu schade ist, auch in Black-Metal-Gefilden zu wildern. Während sich Multiinstrumentalist Fredrik Helgesson (ehemals Grief of Emerald) in musikalischer Hinsicht austobt, schleudert uns Master Of The Watery Depths seine unheiligen Texte unflätig entgegen, dass es keinen Morgen gibt. Der Mann (Mann?) ist, was extremen Gesang betrifft, extrem gut aufgestellt und brüllt, keift, schreit, growlt und grunzt, dass es eine helle Freude ist. Das ist chaotischer und räudiger Death Metal, wie wir ihn ja alle ganz doll lieb haben, allerdings weder räudig gespielt noch in räudiger Produktion zu verorten, sondern voller Wahnsinn und schierer Barbarei!
Nach nicht einmal 35 Minuten ist der Spaß wieder vorbei, aber das hat dann auch gereicht, den einen oder anderen Kopf wegzuhebeln, hähä!

Kai Ellermann

XXL WertungXL 1

Tracklisting:

01. Absorbed Into The Will Of The Great Destroyer
02. The Smoldering Vessels
03. Faith From Water
04. Hearth Of Perdition
05. With Patience And Faith
06. Tehom Invocation
07. Voices From The Darkside

 

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Desekryptor + Draghkar - Split

Desekryptor  Draghkar

Pohjonen Alanko - Northern Lowland

pohjonenalankoxxl

Altar of Perversion - Intra Naos

Altar of Perversion

Cult of the Fox - By the Styx

Cult of the Fox xxl

Ljáin - Endasálmar og klofnar tungur

Ljin  Enxxl

Unravel - Eras of Forfeit

unravel coverxxl

Teutonic Slaughter - Puppeteer of Death

Teutonic Slaughter xxl

Graveyard - Back to the Mausoleum

graveyard 2018xxl

Wreck - V is for Violence

wreckxxl

Krolok - When the moon sang our songs

Krolokxxl

Škan - Death Crown

skan coverxxl

Svederna - Svedjeland

Svederna

Wombbath - The Great Desolation

wombbath 2018xxl

Satanic Surfers - Back from Hell

Satanic Surfers  xxl

Drawn And Quartered - Hail Infernal Darkness

Drawn And Quartered  xxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

hate eternal tourxxl

marduk tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

Zum Seitenanfang