.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsHammercult: Legends Never Die

Decrepit Birth - Axis Mundi

Decrepit Birth 2017Label: Agonia Records

Spielzeit: 44:41 min.

Genre: Technischer Death Metal

Info: Facebook

Hörprobe: Youtube

Album kaufen: sm-metal-shop

VÖ-Datum: 21. Juli 2017

Sieben Jahre Pause zwischen zwei Alben, das wäre in jedem anderen Musikgenre der absolute Todesstoß für jede Band. Nicht so beim Metal! Hier gehen wir doch regelmäßig steil, wenn 'ne gute Band nach Urzeiten wieder aus der Versenkung auftaucht und uns mit neuem Ohrenfutter erfreut. Wahrscheinlich haben wir Metaller einfach ein viel besseres Gedächtnis als alle Anderen zusammen (treuer sind wir auf jeden Fall!!) So dürfte es niemanden verwundern, dass sich ordentlich viele Fans gefreut haben, als es hieß, dass Decrepit Birth endlich wieder auf der Matte stehen und das Warten hat sich auch wirklich gelohnt, denn "Axis Mundi" ist ein verdammt cooles Geschoss geworden. Die Jungs haben nichts verlernt, ganz im Gegenteil! Wieder einmal hauen sie uns technisch hoch anspruchsvollen und gleichzeitig extrem brutalen Death Metal um die Ohren, dass es eine wahre Wonne ist. Die Amerikaner schaffen es aber auch ausgezeichnet, griffige Songs zu schreiben, die gut ins Ohr gehen und dort auch hängenbleiben. Und nichts davon geht auf Kosten der Brutalität, also auch die Fraktion unter den Fans, die es mögen, wenn es so richtig schön aggressiv einen auf die Nuss gibt, sind hier an der richtigen Adresse! So gefällt mir das, denn ganz ehrlich, mit solchen Bands, die es mit ihrem Können übertreiben und denen man als Nicht-Musiker kaum noch folgen kann, bin ich dann doch manchmal überfordert. Nicht so bei Decrepit Birth - und das ist auch gut so! Feines Geprügel mit Niveau, das kann ich Euch mit gutem Gewissen empfehlen! Kauft aber auf jeden Fall die Digipack-Version, denn dort sind noch drei sehr coole Coverversionen enthalten und zwar von Metallica (Orion), Sepultura (Desperate cry) und Suffocation (Infecting the crypts) - lohnt sich!!!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Vortex of Infinity – Axis Mundi 04:16
2. Spirit Guide 05:33
3. The Sacred Geometry 04:26
4. Hieroglyphic 05:16 
5. Transcendental Paradox 04:31
6. Mirror of Humanity 04:30
7. Ascendant 04:44
8. Epigenetic Triplicity 05:44
9. Embryogenesis 02:44

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Cult of the Fox - By the Styx

Cult of the Fox xxl

Ljáin - Endasálmar og klofnar tungur

Ljin  Enxxl

Unravel - Eras of Forfeit

unravel coverxxl

Teutonic Slaughter - Puppeteer of Death

Teutonic Slaughter xxl

Graveyard - Back to the Mausoleum

graveyard 2018xxl

Wreck - V is for Violence

wreckxxl

Krolok - When the moon sang our songs

Krolokxxl

Škan - Death Crown

skan coverxxl

Svederna - Svedjeland

Svederna

Wombbath - The Great Desolation

wombbath 2018xxl

Satanic Surfers - Back from Hell

Satanic Surfers  xxl

Drawn And Quartered - Hail Infernal Darkness

Drawn And Quartered  xxl

The Negative Bias + Golden Dawn: Split

The Negative Biasxxl

Gatekeeper - East of Sun

gatekeeper 2018xxl

Necros Christos - Domedon Doxomedon

necros christos coverxxl

Grá - Väsen

gr

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

hate eternal tourxxl

marduk tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

Zum Seitenanfang