.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsWeregoat - Pestilential Rites Of Infernal Fornication

Ashcloud - Kingdom Of The Damned

achcloud  kingdomxxlLabel: Xtreem Music

Spielzeit: 41:41 min.

Genre: Death Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

VÖ-Datum: bereits erschienen

Gerade noch hatte ich den guten Jonny Pettersson mit dem Debüt-Album von Ursinne in den Gehörgängen, schon kommt der Schwede wieder an, diesmal mit seiner Band Ashcloud. Und wieder hat er sich als Partner einen Engländer geschnappt, nämlich Gareth Nash, den Undergound-Spezialisten vielleicht von seiner Band Body Harvest oder seinen ehemaligen Arbeitgebern Amenti, bzw. Unknown Fear kennen. (Ich kannte ihn vorher allerdings nicht!) Und man glaubt es kaum, die beiden zocken doch wahrhaftig Death Metal!!! Selbstverständlich geht es wieder in Richtung Old School, mit einem zünftigen schwedischen Einschlag, wobei auch immer wieder verführerisch in Richtung Crust geflirtet wird. Das kommt besonders gut an, wenn die beiden Musiker ordentlich aufs Gaspedal treten, aber sie können auch in Langsam und Mittelflott überzeugen. Das Tempo wird also gekonnt variiert, was dem Gesamteindruck und der Abwechslung richtig gut tut. Den Gesang teilen sich die zwei Hoschis brüderlich und auch hier gibt es nix zu meckern. Ihr drittes Album (seit der Bandgründung 2013, das nenne ich mal fleißig!) bietet also coolen Death Metal der skandinavischen Schule, lecker brutal und vor allem mit ordentlich Spaß inne Backen eingeprügelt. Man merkt an jeder Note, dass die beiden selber große Death Metal Maniacs sind und einen Heidenspaß an ihrem Krach haben. Und wo wir gerade bei verrückten Metallern sind: Kollege Rogga darf da natürlich nicht fehlen und leistet beim Song "Under dödens vingar pt.4" seinen Gastbeitrag. Was will man denn noch mehr?

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

01. Among the Grotesque
02. Kingdom of the Damned
03. Suspended in Death
04. Dansa pa Krossade Skallar (feat David Nilsson)
05. The Serpent King
06. Under Dödens Vingar pt. 4 (feat Rogga Johansson)
07. The Seven Tumpets of Hell
08. A Breath of Decay
09. When Empires are No More
10. Megeddio

 

XXL-Tipp

XXL Tipp Necrophobicxxl

Das hörst Du Dir an:

Desekryptor + Draghkar - Split

Desekryptor  Draghkar

Pohjonen Alanko - Northern Lowland

pohjonenalankoxxl

Altar of Perversion - Intra Naos

Altar of Perversion

Cult of the Fox - By the Styx

Cult of the Fox xxl

Ljáin - Endasálmar og klofnar tungur

Ljin  Enxxl

Unravel - Eras of Forfeit

unravel coverxxl

Teutonic Slaughter - Puppeteer of Death

Teutonic Slaughter xxl

Graveyard - Back to the Mausoleum

graveyard 2018xxl

Wreck - V is for Violence

wreckxxl

Krolok - When the moon sang our songs

Krolokxxl

Škan - Death Crown

skan coverxxl

Svederna - Svedjeland

Svederna

Wombbath - The Great Desolation

wombbath 2018xxl

Satanic Surfers - Back from Hell

Satanic Surfers  xxl

Drawn And Quartered - Hail Infernal Darkness

Drawn And Quartered  xxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

psoa 2018 aprilxxl

hate eternal tourxxl

marduk tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

Zum Seitenanfang