.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-Reviews

Decline of the I - Escape

Decline of the ILabel: Agonia Records

Spielzeit: 53:07 min.

Genre: Black Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

VÖ-Datum: bereits erschienen

Auch wenn ich den Hype um die französische Black Metal Szene nie so ganz nachvollziehen konnte und ihn definitiv als viel zu überhöht und teilweise gar theatralisch betrachte, lässt sich nicht von der Hand weisen, dass es in unserem Nachbarland selbstverständlich auch einige ganz ausgezeichnete Kapellen gibt. (Obwohl mir nach wie vor das teilweise recht primitive Geprügel der "Black Legion-Bands" immer noch am Besten gefällt!) Nun Decline of the I gehört auf jeden Fall zu den coolen, weil extrem innovativen Formationen. Mit "Escape" steht nun der dritte und damit abschliessende Teil einer Trilogie in den Startlöchern und bietet uns beileibe keine leichte Kost. Schon der Versuch, die Musik der Franzosen in eine Schublade zu packen, scheitert kläglich am Facettenreichtum dieses Albums. Wir finden Elemente von atmosphärischem, bombastischen, aber auch Post Black Metal. Man rezitiert mit klarer (wenn auch rauchiger) Stimme, es werden elektronischen Klänge eingesetzt, das Tempo wird ständig verändert.... es ist ein wahres Sammelsurium der verschiedensten Einflüsse, Emotionen und Instrumente. So etwas versuchen so einige Bands und scheitern kläglich daran, dass sie viel zu viel wollen und dann von der Masse an Stilen förmlich erschlagen werden und der Spaß in einer unhörbaren Kakophonie endet. Nicht so bei Decline of the I! Hier erscheint uns der Stilmix als warm, harmonisch und angenehm homogen. Kein Album zum Nebenbeihören, das steht fest, vor allem auch weil viele Gimmicks und Spielereien sich erst beim dritten oder vierten Hördurchlauf offenbaren. Ein tolles und vor allem hochinteressantes Album, für alle aufgeschlosseneren Black Metaller!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Disruption
2. Enslaved by existence
3. Organless body
4. Hurlements en faveur de FKM
5. Negentropy (Fertility sovereign)
6. Je pense donc je fuis

XXL-Tipp

XXL Tipp Monstrosityxxl 250

Das hörst Du Dir an:

Weak Aside - Forward Into Darkness

weak asinde 2018xxl

Anaal Nathrakh - A New Kind Of Horror

Anaal Nathrakh 2018

Kult - The Eternal Darkness I Adore

Kult 2018xxl

Heads For The Dead - Serpent's Curse

head  for the dead1

Mare - Ebony Tower

mare 2019xxl

Ahnenkult - Als das Licht verging

Ahnenkult   Als das Licht verging xxl

Ahnengrab - Schattensein

ahnengrab

Aborted - Terrorvision

abroted 2019

Throneum - The Tight Deathrope Act Over Rubicon

throneum xxl

Zero Down - Larger Than Death

zero down

Sepulcher - Panoptic Horror

Sepulcherxxl

Divine Ecstasy - Strange Passions

divine ecstasy

Vardan - Unholy Lightness Summer

vardan 2018xxl

Atavisma - The Chthonic Rituals

Atavisma xxl

Vargaur - Dem Zwang zum Trotze

Vargaur  Dem Zwang zum Trotze

Pa Vesh En + Temple Moon: Split

Pa Vesh En  Temple Moonxxl1

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

the crown tourxxl

misery index tour 2018xxl

carnal forge tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

ultha tourxxl

watain tour 2018 xxl

naglfar tourxxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

hell over hammaburg 2019xxl

Zum Seitenanfang