.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsThroneum - The tight deathrope act over Rubicon

Anaal Nathrakh - A New Kind Of Horror

Anaal Nathrakh 2018Label: Metal Blade Records

Spielzeit: 32:55 min.

Genre: Black Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

VÖ-Datum: 28. September

Die durchgeknallten Briten von Anaal Nathrakh setzen erneut zum Vernichtungsschlag an. "A New Kind Of Horror" schimpft sich der bereits zehnte Streich und dieser liefert die gewohnt an der Grenze zum Wahnsinn stehende Mixtur aus Black Metal, Grindcore und einen immer größer werdenden Einfluss elektronischer Komponente.
In gerade einmal einer knappen halben Stunde zerbombt die Band alles, zieht den Knüppel knallhart durch und klingt dabei trotz Dauerfeuer abwechslungsreich. Abnormale Geschwindigkeit wird weiterhin auf bestialische Art und Weise mit hymnischen Passagen gekreuzt. Auch auf "A New Kind Of Horror" spielt die Band ihren Schuh auf fast schon zu routinierte Art und Weise runter. Das Album beschäftigt sich mit den Grausamkeiten des Krieges, sowie der Aufbruchsstimmung unwissender Soldaten, die statt erhofften Ruhm zumeist nichts als den Tod fanden.

Passend zum Thema gibt sich die Platte in ihrem Wahnsinn zeitweise euphorisch oder flechtet geschickt die Geräusche feuernder Waffen in die Songs ein, und stößt dabei mehr als einmal in fast schon corige Gebiete vor.
Die Vocals ziehen dabei wieder alle Register, infernalisches Geschrei oft mit Effekten bis ins unmenschliche verfremdet, spuckt Sänger V.I.T.R.I.O.L Gift und Galle, nur um im nächsten Moment epochale klare Melodien auf den Hörer rasseln zu lassen. Bedrohlich klingt er dabei immer. So rangieren die Songs zwischen pervers morbider Epik und purem Hass, unterhalten aber durch die Bank auf konstant gleichem Niveau.

Im Westen nichts Neues. Anaal Nathrakh liefern genau das, was man seit Jahren von der Band gewohnt ist. Ein neues "Eschaton" ist es auch diesmal nicht geworden, dazu fehlt der Überraschungseffekt und somit auch die Durchschlagskraft des Albums. Anaal Nathrakh unterhalten trotzdem, die halbe Stunde macht mächtig Laune und das Gehirn wird einmal kräftig durchgeschüttelt. Wie heißt es so schön in einem bekannten Videospiel: "Krieg bleibt immer gleich", ein Zitat, als wäre es der Band auf den Leib geschrieben worden.

Sascha Scheibel

XXL WertungL

Tracklist:

1. The Road to… 01:49
2. Obscene as Cancer 03:03
3. The Reek of Fear 03:20
4. Forward! 03:29 Show lyrics
5. New Bethlehem/Mass Death Futures 03:27
6. The Apocalypse Is About You! 03:02
7. Vi Coactus 03:43
8. Mother of Satan 03:25
9. The Horrid Strife 03:27
10. Are We Fit for Glory Yet? (The War to End Nothing) 04:10

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Ancst - Abolitionist

Ancst  Abolitionist

Demonbreed - Hunting Heretics

demonbreed 2018

Vardan & Triebtat - Split

vardan 2019

Slegest - Introvert

Slegest  Introvert

Deadborn - Dogma Anti God

deadbornxxl2018

Obliteration - Cenotaph Obscure

Obliteration  Cenotaph obscure

Empty - Vacio

 Empty  Vacio

Vardan - Dirty And Blood Nails From The Forest

Vardan  Dirty

Sulphur Aeon – The Scythe Of Cosmic Chaos

sulphurxxl aeon 2018

Hate Squad - Reborn From Ashes

HateSquadxxlReborn From Ashes

Binah - Phobiate

Binah  Phobiate

Wurm Flesh - Excoriation Evisceration

Wurm Flesh  Excoriation evisceration

Black Funeral - The Dust And Darkness

Black Funeral

Dawn of Winter - Pray For Doom

Dawn of winterxxl 2018

Artillery - The Face Of Fear

Artillery  The face of fear

Cattle Decapitation - Medium Rarities

Cattle Decapitation  Medium Rarities

Corpsefucking Art - Splatterphobia

Corpsefucking Art

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

endseeker tour 2018xxl

ezzens tourxxl

behemoth tour 2019xxl

desertedxxl fear tour2019

Misery xxlIndextour

mantar tour 2019

Rotten Soundtour

DWEFxxl admat 2019

Zum Seitenanfang