.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsReverorum ib Malacht - Ter Agios Numini

Weak Aside - Forward Into Darkness

weak asinde 2018xxlLabel: FDA Records

Spielzeit: 42:55 min.

Genre: Death Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

VÖ-Datum: 28. September

So, heute ist Sonntag, das bedeutet, heute ist Death-Metal-Tag (dabei ist jeder Tag Death-Metal-Tag; außer Montag - da ist Punk-Tag). Wollen doch 'mal schauen, was da heute auf dem Speiseplan steht: Ah ja, Weak Aside, jawoll!!! Die ostfriesische Death-Metal-Mähmaschine ist anno 2018 also wieder mit einer taufrischen Platte am Start: 'Forward Into Darkness' heißt das schmucke Stück (das Cover (Necromaniac Artworks) ist wahrlich erste Sahne!!!) und ist die dritte Scheibe der Band aus Otto-Waalkes-City. Album Nummer zwei, 'The Next Offensive' von 2015, kam bei uns damals ja ziemlich gut weg. Wollen doch 'mal schauen, was sich seitdem bei der Kapelle getan hat und was der neue Output kann...

Der Bandinzest in Ostfriesland (Achse des Bösen Leer - Aurich - Emden) ist ja vergleichbar mit dem in Schweden, wenn nicht sogar schlimmer: jeder macht's mit jedem. So war und ist das auch bei Weak Aside nicht anders; bereits diverse Musiker aus der zuvor genannten Szene gaben und geben sich gegebenenfalls auch in Zukunft die Klinke in die Hand. Seit 'The Next Offensive' halten sich die Besetzungswechsel allerdings in Grenzen: E-Basser Axel Pahl (unter anderem ehemaliges Mitglied von Dew-Scented und Obscenity) verließ die Band 2017, woraufhin Shouter Tom Zorn von der Gitarre an den Tieftöner wechselte und Arne Berents, manchen von uns noch aus seiner Zeit bei BK 49 bekannt, den validen Posten des zweiten Gitarristen übernahm.
Nach mehrmaligem Rezipieren musste ich feststellen, dass die aktuelle Scheibe des Quartetts gar nicht schlecht beginnt, aber erst mit dem fünften Track, 'Contact', so richtig in Fahrt kommt und auch bis zum neunten Song, 'Poison Gas', das Tempo sowie das spielerische Niveau hält, nur um mit der Abschlussnummer 'The End' den ultimativen Dämpfer zu präsentieren. So stark wie ''The Next Offensive' ist 'Forward Into Darkness' also keineswegs, weist allerdings auch keinen Stinker auf und präsentiert zumindest fünf Beiträge, die richtiggehend stark sind. Daher gibt es von mir eine wohlverdiente L-Wertung.

Rippenspieß

XXL WertungL

Tracklisting:

01. Submerge
02. Until You Died
03. Royal Blood Dethroned
04. We're All Condemned
05. Contact
06. Violence
07. In The Deep There Is No God
08. Face Down
09. Poison Gas
10. The End

XXL-Tipp

XXL TippUlthaxxl

Das hörst Du Dir an:

Ulthar - Cosmovore

ultharxxl

Profezia - Dodekaprofeton

Profezia  Dodekaprofeton

Witchgöat - Umbra Regit

witchgoatxxl2

Pa Vesh En - Church of Bones

Pa Vesh xxlEn   Church of Bones

Morte Incandescente - Somos o fogo do teu inferno

Morte Incandescente

Black Howling - Return Of Primordial Stillness

Black Howling

Faithxtractor - Proverbial Lambs To The Ultimate Slaughter

Faithxtractor

Nyktophobia - Fate Of Atlantis

Nyktophobia  Fate Of Atlantis

Earth Ship - Resonant Sun

earth ship 2018

Demored - Sickening Dreams

demored 2018

Blood - Inferno

Blood  Inferno

Horrendous - Idol

Horrendous xxl

Mørketida - Panphage Mysticism

Mørketida xxl

Agrypnie - Grenzgænger

Agrypnie Grenzgaenger

Agrypnie - Pavor Nocturnus

Agrypnie Pavor

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

the crown tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

ultha tourxxl

watain tour 2018 xxl

naglfar tourxxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

ezzens tourxxl

behemoth tour 2019xxl

Zum Seitenanfang