.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsReverorum ib Malacht - Ter Agios Numini

Deicide - Overtures Of Blasphemy

deicide 2018xxlLabel: Century Media Records

Spielzeit: 37:56 min.

Genre: Death Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

Satte fünf Jahre sind seit der letzten Deicide LP „In the minds of evil“ ins Land gezogen. Ich muss allerdings einräumen, dass ich das Quartett um Fronter Glen Benton schon viel länger nicht mehr auf dem Schirm hatte. Spätestens Anfang der Zweitausender hat mich die Band gelangweilt. Außerdem traf ich Benton mal nach einem Konzert – und er furchtbar unfreundlich. Will sagen: Er wurde seinem Ruf gerecht.

Die Vergangenheit ausblendend, handelt es sich bei der aktuellen Scheibe „Overtures of blasphemy“ um ein, ich kann es nicht anders sagen, vergleichsweise „musikalisches“ Werk. Die Songstrukturen und die (Gesangs-)Melodien sind geradezu konventionell und könnten teilweise aus dem klassischen Heavy Metal stammen. So weit, so nett. Nach dem starken Eröffnungstripel „One with Satan“, „Crawled from shadows“ und „Seal the tomb below“ haben die US-Amerikaner, bei denen seit Kurzem Monstrostiys Mark English die zweite Gitarre bedient, weitgehend verschossen. Die nachfolgenden neun Lieder rauschen ziemlich arm an Höhepunkten an mir vorbei.

Seltsamerweise berauben sich Deicide auf ihrem zwölften Album schließlich eines ihrer Trademarks, das vor fast 30 Jahren Bentons Gesang ziemlich einzigartig machte: Die hohen Schreie kommen nicht mehr zum Einsatz und der Frontmann „bellt“ sich im Wortsinn durch seine Teufelsanbetungen. Nee, Jungs, da fehlt der Arschtritt. So wird das nix mit dem Höllenfeuer. Und mein 20 Jahre altes Urteil muss ich ebenfalls nicht revidieren.

Torben Jablonski

XXL WertungL

Tracklist:

1. One with Satan 03:48 
2. Crawled from the Shadows 03:20 
3. Seal the Tomb Below 02:57 
4. Compliments of Christ 02:44 
5. All That Is Evil 03:24 
6. Excommunicated 02:55 
7. Anointed in Blood 03:18 
8. Crucified Soul of Salvation 03:00 
9. Defying the Sacred 03:30 
10. Consumed by Hatred 03:02 
11. Flesh, Power, Dominion 03:33 
12. Destined to Blasphemy 02:25

XXL-Tipp

XXL TippUlthaxxl

Das hörst Du Dir an:

Ulthar - Cosmovore

ultharxxl

Profezia - Dodekaprofeton

Profezia  Dodekaprofeton

Witchgöat - Umbra Regit

witchgoatxxl2

Pa Vesh En - Church of Bones

Pa Vesh xxlEn   Church of Bones

Morte Incandescente - Somos o fogo do teu inferno

Morte Incandescente

Black Howling - Return Of Primordial Stillness

Black Howling

Faithxtractor - Proverbial Lambs To The Ultimate Slaughter

Faithxtractor

Nyktophobia - Fate Of Atlantis

Nyktophobia  Fate Of Atlantis

Earth Ship - Resonant Sun

earth ship 2018

Demored - Sickening Dreams

demored 2018

Blood - Inferno

Blood  Inferno

Horrendous - Idol

Horrendous xxl

Mørketida - Panphage Mysticism

Mørketida xxl

Agrypnie - Grenzgænger

Agrypnie Grenzgaenger

Agrypnie - Pavor Nocturnus

Agrypnie Pavor

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

the crown tourxxl

sleep of the sunless tourxxl

aborted tour 2018xxl

hypo tour 2018xxl

agrypine tourxxl

ultha tourxxl

watain tour 2018 xxl

naglfar tourxxl

ophis tour 2018xxl

endseeker tour 2018xxl

ezzens tourxxl

behemoth tour 2019xxl

Zum Seitenanfang