.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsChapel of Disease - ...And As We Have Seen The Storm, We Have Embraced The Eye

Flageladör - Predileção Pelo Macabro

xxlflageladorxxlLabel: Helldprod Records

Spielzeit: 34:36 min.

Genre: Heavy Speed Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

VÖ-Datum: bereits erschienen

Eine Band, die sich Falgeladör nennt und aus Brasilien kommt, na da hatte ich mich doch schon auf coolen Rumpel Death/Black Metal gefreut - Aber es kommt noch viel besser! Die schon seit dem Jahr 2000 existierende Kapelle hat sich nämlich einer unwiderstehlichen Mischung aus Retro/Speed und Heavy Metal verschrieben, die nicht nur so richtig geil ist, sondern den Hörer mit einem höllischen Schwung in die guten alten 80er zurückkatapultiert. Also der perfekte Soundtrack für alle, die ohne das Deaf Forever nicht aufs Klo können. Es rumpelt herrlich, was aber mitnichten daran liegt, dass die Musiker ihre Instrumente nicht bedienen könnten - nein bei so einer Mucke gehört sich das einfach so! Mal ganz davon abgesehen, dass die Kollegen allesamt noch in zigtausend weiteren Tanzkapellen unterwegs sind (z.B.: Hellish Grave, Atomic Roar, Apokalyptic Raids, Whipstriker, und und und...) und somit genau wissen, was sie tun. Die Songs sind (bis auf eine Ausnahme!) kurz, knapp und kommen voll auf den Punkt, stecken dennoch randvoll mit Energie und Spielfreude. Kommen wir noch kurz zu der erwähnten Ausnahme: Der Titelsong (mit seiner Länge von über 11 Minuten) sticht nicht nur deshalb heraus, sondern auch, dass er locker mit den ganzen im Moment extrem angesagten Liedern der sogenannten "NWOTHM" mithalten kann. Die Songs werden übrigens alle auf portugiesisch intoniert, was mir auch sehr gut gefällt. Einen ganz besonderen Pluspunkt gibt es dann abschliessend noch für das grandios/kitschige Coverartwork (80er pur!!!), das dem ohnehin schon extrem gelungenen Spaß nur noch die Krone aufsetzt! Ich hatte auf jeden Fall jetzt schon sehr viel Freude an diesem Album und es wird definitiv noch viele weitere Male durch meine Boxen erschallen!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Entre o Martelo e a Bigorna 00:57
2. Nas Minhas Veias Corre Fogo 02:17
3. Máxima Voltagem 03:06
4. Terror Pós-Atômico 02:18
5. Queimando nas Chamas do Heavy Metal 03:55
6. Micromega 02:54
7. Eternamente Cinza 02:20
8. Predileção pelo Macabro 11:40
9. O Infiel 02:56
10. M.A.F. 02:13

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Vomit Angel - Imprint of extinction

Vomit Angel

Ahret Dev - Hellish

Ahret Dev  Hellish

Abythic - Conjuring The Obscure

abythic conjuring 600px

Baest - Venenum

beast2019

Atlantean Kodex - The Course Of Empire

atlantean

Kêres - Ice, vapor and crooked arrows

Keres  Ice,

Karmic Void - Armageddon sun

KARMIC VOID   Armageddon Sun

Kringa - Feast upon the gleam

kringa

Arcane Frost - Dragged into the void

Arcane Frost  Drag

Aske + Kuutar + Old Pagan + Black Candle: Four ways of blasphemy

Aske

Temple Of Dread - Blood Craving Mantras

temple of dead

Vordr - Vordr

vordr

Nunslaughter - Antichrist 

Nunslaughter  Antichrist

Necrotted - Die for something worthwhile

Necrotted  Die for something worthwhile

Entombed A.D. - Bowels of Earth

emtombedad2019

Kudlaakh - Kudlaakh

Kudlaakh  Kudlaakh

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

spectralwound

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang