.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsE-FForgotten Tomb - Springtime Depression (Re-Release)

Exhumation: Opus Death

Exhumation  Opus DeathLabel: Dunkelheit Produktionen

Spielzeit: 40:45 Min.

Genre: Death Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

Hörprobe: Bandcamp

VÖ-Datum: 27. März 2015

 

 

Ja da kommt Freude auf: Meine Lieblings-Exhumation (es gibt ja so ein gutes Dutzend Bands mit diesem Namen!) aus dem fernen Indonesien haben ihr zweites Album herausgebracht! Als limitiertes Tonband schon etwas länger (September 2014), nun gibt es den Spaß auch via "Dunkelheit Produktionen" als CD.

Und Spaß macht dieses Album ganz sicher, denn es stellt das schon verdammt gute Debüt "Hymn to your God" glatt in den Schatten! Das neue Material ist ultrabrutal, schon der Opener "Soul Wanders" zeigt, dass die Kollegen echt keine Gefangenen machen! Dabei sind sie meistens extrem schnell, aber auch, wenn hier und da mal das Tempo gedrosselt wird, verlieren die Songs nichts an ihrem Druck oder der Brutalität!

Sehr gelungen finde ich es auch, dass sich die Band keineswegs von irgendwelchen Genre-Schubladen einengen lässt. Sowohl die Grenzen zum Black Metal, als auch zum Thrash (wie zum Beispiel bei "Witching Evil") werden gerne und immer wieder mal überschritten, was dem Gesamtbild sehr gut tut! Ebenfalls sehr beeindruckend finde ich den hohen technischen Level, auf dem hier musiziert wird - "Krach mit Niveau", wie ich das gerne nenne!

Und dann sind da ja auch noch die beiden wunderbaren Instrumentalstücke "The Sleeping Darkness" und "Lullabyss", die auf der ursprünglichen Tape-Version die A- bzw. B-Seite abgeschlossen haben. Ersteres verzückt mit reinen Pianoklängen, das zweite Stück mit der Akustik-Gitarre. Erwartet man natürlich überhaupt nicht auf einem solchen "Brutal-Death" Album, macht das Ganze aber erst so richtig rund, da die beiden Stücke einen gelungenen Kontrast zum Rest bilden und dem Hörer die Möglichkeit geben, zwischen den ganzen Blastbeats und musikalischen Gewaltexzessen mal kurz Luft zu holen.

Man sieht, das Album ist von vorne bis hinten stimmig, jeder Song kann überzeugen und auch der Sound ist dem Produkt voll angemessen. Ich bin jedenfalls schwer angetan von den Indonesiern!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

 

Tracklist:

1. Soul Wanders
2. Upon Our Hordes
3. Witching Evil
4. Possessed
5. The Sleeping Darkness
6. Graveyard Alike
7. Labyrinth of Fire
8. Ironheart
9. Hymn of Death
10. Lullabyss

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Vomit Angel - Imprint of extinction

Vomit Angel

Ahret Dev - Hellish

Ahret Dev  Hellish

Abythic - Conjuring The Obscure

abythic conjuring 600px

Baest - Venenum

beast2019

Atlantean Kodex - The Course Of Empire

atlantean

Kêres - Ice, vapor and crooked arrows

Keres  Ice,

Karmic Void - Armageddon sun

KARMIC VOID   Armageddon Sun

Kringa - Feast upon the gleam

kringa

Arcane Frost - Dragged into the void

Arcane Frost  Drag

Aske + Kuutar + Old Pagan + Black Candle: Four ways of blasphemy

Aske

Temple Of Dread - Blood Craving Mantras

temple of dead

Vordr - Vordr

vordr

Nunslaughter - Antichrist 

Nunslaughter  Antichrist

Necrotted - Die for something worthwhile

Necrotted  Die for something worthwhile

Entombed A.D. - Bowels of Earth

emtombedad2019

Kudlaakh - Kudlaakh

Kudlaakh  Kudlaakh

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

spectralwound

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang