.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsL-MScythian: Hubris in Excelsis

Majestic Downfall – ...When dead

majesticdownfall cover smLabel: Pulverised Records

Spielzeit: 53:23 Min.

Genre: Death Doom

Info: Facebook

Album kaufen: sm-metal-shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 07. August 2015

 

Das Cover ist mir unbegreiflich. Was soll das sein? Eine Mischung aus Hildegard Knef, Brian May und dem sprechenden Schädel aus „Das letzte Einhorn“? Aber sei es drum, Humor hat noch niemandem geschadet. Szenepolizei mögen diesbezüglich also andere spielen.

Allerdings führt die Verpackung in die Irre, denn der musikalische Gehalt von „...When Dead“ ist todernst. Majestic Downfall bieten uns hier klassischen Früh-Neunziger Death Doom an, welcher in erster Linie am über alle Zweifel erhabenen Frühwerk von Paradise Lost und My Dying Bride orientiert ist. Die düsteren Regenfälle setzen, von wildromantischen Gefühlen und facettenreichen Stimmungen begleitet, direkt mit dem knapp dreiminütigen, titelgebenden Eröffnungsinstrumental ein, bevor „Escape My Thought“ wuchtvoll und erhaben über den donnernden Himmel gewirbelt kommt. Dieser Song ist direkt der längste auf „...When Dead“, allerdings auch der beste. Nach seinem tumultartigen Beginn setzen erwartungsgemäß schnell die ersten Verschleppungen ein, welche den Hörer stimmungsvoll in die Klüfte des Schicksals hinabführen – wie ein wohlig den versinkenden Körper umschmiegendes Moorloch, während die nebelverhangene Dämmerung von krächzenden Raben durchzogen wird. „The Brick, The Concrete“ startet anschließend tatsächlich wie ein verschollener „As The Flower Withers“-Song, fährt aber in seinem weiteren Verlauf auch ein an die besonders majestätischen Momente auf Gorefests „False“-Album erinnerndes Riff auf. Besonders großartig ist auch das letzte Drittel von „Doors“, wenn der Sänger anklagend wütet: „You! (You) swallowed my sunlight!“ Dagegen beginnt das abschließende „The Rain Of The Dead“ regelrecht ätherisch weltverdrossen und liefert die passende Akustik für den leidenden Blick über herbstliche Heide- und Gräberlandschaften (ich habe hier immer Bilder analog dem Cover von Lake Of Tears' stimmungsvoll bemaltem „Headstones“ im Kopf), bevor die Gitarren nach etwa vier Minuten deathig zu flirren beginnen und das Tempo deutlich angezogen wird. Auch dies ist ein Song, für den My Dying Bride sich kein Stück schämen müssten – elegisch, tragisch, düster, romantisch; dennoch hart, harsch, bitter und unbarmherzig.

Qualitativ bleibt „...When Dead“ natürlich minimal hinter den überlebensgroßen Vorbildern zurück, es ist aber dennoch ein sehr gutes, wohlig düstere Atmosphäre verbreitendes Album geworden – dessen Gratifikationen samt verborgener Vielfalt man sich – wie weiland bei den großen Brüdern auch! – Stück für Stück erarbeiten muss. Diese Arbeit inmitten der dargebotenen musikalischen Moorlandschaften lohnt sich allerdings zweifelsohne. Anhänger der Stilistik müssen zugreifen – für mich persönlich ist dies in diesem Jahr im Doom-Bereich das faszinierendste, was bislang nach Paradise Lost, Barren Earth und Secrets Of The Sky veröffentlicht wurde.

Daniel Lofgren

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. …When Dead
2. Escape My Thought
3. The Brick, The Concrete
4. Doors
5. The Rain Of The Dead

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Unbegotten - Manifestion

Unbegotten  Manifestion (MC)

Negativa - 01

Negativa  01

Warsenal - Feast your eyes

Warsenal  Feast your eyes

Nachtig - Nachtig

nachtig

Valosta Varjoon - Oberpfälzer Wald

Valosta Varjoon

Revel in Flesh - The Hour of the Avenger

revel2019

Geistaz'Ika - Trolddomssejd I Skovens Dybe Kedel

GeistazIka  Trolddomssejd I Skovens Dybe Kedel

Othala - Nebelwand

Othala  Nebelwand

Nebelgrund - Des Zornes Glut

Nebelgrund  Des Zornes Glut

Kosmokrator - Through Ruin... Behold

Kosmokrator  T

Denial of God - The Hallow Mass

Denial of God  The Hallow Mass

Die Grüne Welle - Wirf dein Leben weg

gruene welle

Morast - Il Nostro Silenzio

Morast  Il nostro silenzio

Marras - Where Light Comes To Die

Marras  Where light comes to die

Tan Kozh - Lignages Oubliés

Tan Kozhneu

Fleshcrawl - Into The Catacombs Of Flesh

Fleshcrawl   Into

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

abortedtour

swallowthsun

bolzertout

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

miseryindes 2019

Zum Seitenanfang