.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsU-VUnisonic - Unisonic

The Vladimirs - The Late Hours

the vladimirs- the late hoursLabel: High Roller Records

Spielzeit: 43:38 Min

Genre: Horrorpunk

Info: MySpace

CD kaufen: Amazon

VÖ-Datum: bereits erschienen

Elvis lebt! Er nennt sich nunmehr Marquis Thomas und singt bei der amerikanischen Horrorpunk Band Vladimirs. Im Ernst, in einigen Songs klingt der Sänger der Band original wie der „King" in seinen besten Tagen!
Aber wollen wir dem geneigten Metalhead erst mal kurz erklären was dieses Horrorpunk-Zeug überhaupt ist. Kennst Du die Misfits? Gut - dann weißt Du, was Horrorpunk ist. Allen andern sei gesagt, dass es sich hierbei um einen Musikstil geht, der sich aus Elementen des Punk, Metal und Gothic zusammensetzt. Oder, um es anders zu formulieren: Die Sisters of Mercy treffen auf Type O Negative und frühe Bad Religion und machen zusammen Mucke!
The Vladimirs existieren laut eigener Aussage schon seit 1995 und haben dieser Tage ihr fünftes Album heraus gebracht. Und was sie spielen, ist Horrorpunk, wie er typischer eigentlich nicht sein kann: Flotte, leicht düstere Melodien und mit einem sehr geilen Sänger, der sich anhört wie eine Mischung aus Elvis (siehe oben), Glen Danzig und Peter Steele).
Mit den Urvätern der Szene, den legendären Misfits hatte ich bislang nicht so wirklichen musikalischen Kontakt, aber als alter Sisters-Fan kann ich der Mucke der Amis doch so einiges positives abgewinnen. Wer auf leicht gruftigen Rock steht, oder mit Bands wie Samhein, The Other, Sisters of Mercy, Type O Negative etwas anfangen kann, dem sei „The late hours" ans Herz gelegt!
Gerade Songs wie „City oft he living dead", oder „Zombie eyed youth" gehen sofort ins Ohr und knabbern sich dort fest. Etwas Besonderes stellt dagegen der fast 16minütige Schlusstrack „The late hours" dar: Bedächtig anfangend (und dabei kolossal an Type O Negative erinnernd) , nur um in der Hälfte des Songs plötzlich aufzudrehen und sich zu einem ordentlichen Gothic Rock-Geschoss zu verwandeln. Eine echt korrekte Scheibe - gefällt mir gut! Bei High Roller erscheint übrigens nur die Vinyl-Ausgabe, die CD ist bei Hells Headbangers Records erschienen!

Christian Hemmer

xl

Tracklist:

Last Song For The Lost
Zombie Eyed Youth
Quiet Room
City Of The Living Dead
Blind Love
Synthetic Happiness
You're Not Who You Think You Are
New Flesh
Where To Run
Instrumental
Missing Time
The Late Hours

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Bölzer - Lese Majesty 

bolzer2019

Blaze of Perdition - Transmutation of sins

blaze of perdition sins

Sodom - Out of the frontline trench

sodom out...

Verheerer - Monolith

Verheerer Monolith

Goatfuck - Y

goatfuk20199

Olkoth - The immortal depths & Treasures of Necromancy

OLKOTH The Immortal Depths & Treasures of Necromancy

Cirith Ungol - I´m Alive

CirithUngol ImAlive

Infecting the Swarm - Ruinous

Infecting the Swarm  Ruinous

Zeit - Drangsal 

Zeit  Drangsal

Paganizer - The Tower of the Morbid

paganizer2019

Unaussprechlichen Kulten - Teufelsbücher

Unaussprechlichen Kulten2019

The Great Old Ones - Cosmicism

the great old

Entrails - Rise of the Reaper

Entrails RiseOfTheReaper

1349 - The Infernal Pathway

1349  The infernal pathway

Grabunhold - Unter dem Banner der Toten

Grabunhold

Uga Uga - Uga Uga

Uga Uga  Uga Uga EP

Fvneral Fvkk - Carnal Confessions

Fvneral Fvkk  Carnal Confessions

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

abortedtour

swallowthsun

bolzertout

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

miseryindes 2019

Zum Seitenanfang