.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsU-VVoid of Sleep - Tales Between Reality And Madness

Void of Sleep - Tales Between Reality And Madness

Void of Sleep- Tales between reality and madnessLabel: Aural Music

Spielzeit: 45:38 Min

Genre: Rock/Doom/Sludge

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: YouTube

VÖ-Datum: bereits erschienen

Vor meinem inneren Auge erstreckt sich eine endlose Wüstenlandschaft, mannshohe Kakteen, fette Joints rauchend, laufen an mir vorbei, ein vollgedröhnter Fremenkrieger liegt links von mir. Ich schmecke den Sand zwischen meinen Zähnen…

Nein, keine Sorge, ich bin nicht bekifft – ich höre nur Musik!! Man muss sicherlich keinen Doktor in Psychologie haben, um zu erahnen, welche Mucke von der hier vorgestellten Band gespielt wird: Grindcore!!

Nein, natürlich nicht. Die Kollegen haben sich selbstverständlich mit Haut und Haar dem Stoner Rock verschrieben. Da dies allein aber doch zu viel zu einfach wäre, vermischen sie diesen mit Elementen des Doom, Sludge, Grunge und Psychedelic Rock. Und das machen die vier Herren aus Ravenna richtig gut.

Ravenna??? Richtig, das liegt in Bella Italia. Und glaubt mir, ich kenne diese herrliche Stadt ziemlich gut, da ist es zwar meistens lecker warm, aber von Wüste ist dort weit und breit nix zu sehen. Trotzdem schaffen es die Protagonisten das Gefühl zu vermitteln, man stände mitten in der Wüste von Nevada. Sie verbinden die vielen Einflüsse zu einem äußerst homogenen Gesamtkunstwerk – es ist ein wahres Fest.

Wenn man jetzt noch bedenkt, dass es sich bei „Tales Between Reality and Madness“ (Cooler Titel übrigens!) auch noch um das Debut der Band handelt, kann man wirklich nur voll des Lobes sein!

Das Einzige, was irgendwie ein wenig (zu mindestens in meinen Augen) unpassend ist, ist das Cover, welches zwar an sich sehr geschmackvoll ist, den Interessenten aber in eine völlig andere musikalische Richtung schickt. Kann natürlich auch sein, dass dies genau so gewollt wurde, keine Ahnung. Ich persönlich finde es immer sehr schön, wenn man vom Cover auch schon mal einen ersten Eindruck bekommt, in welche Richtung es auf der entsprechenden CD/LP wohl gehen mag…

Das hat aber nichts mit der Bewertung zu tun, ist lediglich die Meinung eines alten Mannes J

Jungs, Ihr habt das richtig gut gemacht – Weiter so!!!

Christian Hemmer

xl

Tracklist:
01. Blood On My Hands
02. Wisdom Of Doom
03. The Great Escape Of The Giant Stone Man
04. Lost In The Void
05. Ghost Of Me
06. Mirror Soul Sickness
07. Sons Of Nothing

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Verheerer - Monolith

Verheerer Monolith

Goatfuck - Y

goatfuk20199

Olkoth - The immortal depths & Treasures of Necromancy

OLKOTH The Immortal Depths & Treasures of Necromancy

Cirith Ungol - I´m Alive

CirithUngol ImAlive

Infecting the Swarm - Ruinous

Infecting the Swarm  Ruinous

Zeit - Drangsal 

Zeit  Drangsal

Paganizer - The Tower of the Morbid

paganizer2019

Unaussprechlichen Kulten - Teufelsbücher

Unaussprechlichen Kulten2019

The Great Old Ones - Cosmicism

the great old

Entrails - Rise of the Reaper

Entrails RiseOfTheReaper

1349 - The Infernal Pathway

1349  The infernal pathway

Grabunhold - Unter dem Banner der Toten

Grabunhold

Uga Uga - Uga Uga

Uga Uga  Uga Uga EP

Fvneral Fvkk - Carnal Confessions

Fvneral Fvkk  Carnal Confessions

Implore - Alienated Despair

Implore  Alienated Despair

Midnight - Rebirth by blasphemy (7")

Midnight  Rebirth by blasph

Kraja - Tagebuch eines Toten

Kraja  Tagebuch eines Toten

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

abortedtour

swallowthsun

bolzertout

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

miseryindes 2019

Zum Seitenanfang